Recent Posts

Pages: [1] 2 3 ... 10
1
Anleitungen / BIOS Update bei allen DELL Geräten
« Last post by peter_58_ha on 23.07.2021 - 12:30 »
Viele Anwender verzichten auf ein BIOS Update - das ist KEINE gute Idee!

Die Updates werden "nicht zum Spaß" zur Verfügung gestellt - es werden Sicherheitslücken geschlossen, aktuelle Hardware-Unterstützung zugefügt und Fehler im BIOS behoben.

DELL stellt die aktuellen BIOS Versionen auf der Homepage zur Verfügung: https://www.dell.com/support/home/de-de?app=products&~ck=mn

Wer "DELL Support Assist" nicht nutzen möchte, kann durch Eingabe der Serivcetag sein Gerät finden und somit auch das aktuelle BIOS.
Servicetag in einer Kommandozeile ausgelesen: wmic bios get serialnumber
BIOS Version in einer Kommandozeile ausgelesen: wmic bios get smbiosbiosversion

Immer wieder wird vor "Versionssprüngen" beim BIOS Update gewarnt - das ist allerdings eher etwas von/für "Verschwörungs-Theoretiker", "Kreuz- und Querdenker" und andere Flur- und Buschfunk-Anhängern...

DELL prüft beim Update des BIOS die Version und sollte der Versions-Sprung zu groß sein, kommt eine entsprechende Meldung, dass das BIOS erst ein anderes Update benötigt. Die geforderte Version steht in der Meldung. Es gibt dann KEINE Möglichkeit, das BIOS Update durchzuführen. Es muss erst die geforderte Verison installiert werden.

HTH

Peter
2
Dell Latitude Tablets / Re: Dell 7210 2-1 Ersatzteil Klappständer
« Last post by Dayworker on 09.07.2021 - 19:00 »
Ich wüßte auf die Schnelle keinen. Wenn du eine Dell-Nummer zur Hand hast, liefern dir die Bucht oder auch eine Suchmaschine vielleicht noch andere Möglichkeiten. Allerdings ist der Ständer schon recht speziell, was die Verfügbarkeit an anderer Stelle etwas einschränkt.

[edit]
Wenn ich mir https://dl.dell.com/topicspdf/latitude-12-7210-2-in-1-laptop_owners-manual2_de.pdf Seite 13ff anschaue, ist der Ständer ein Teil des Gehäuses. Da wird vermutlich nur Dell Ersatzteile haben. Aber wie bereits geschrieben, mit einer Dell-Nummer könnte man suchen.
3
Dell Latitude Tablets / Dell 7210 2-1 Ersatzteil Klappständer
« Last post by thk_ms on 08.07.2021 - 09:48 »
Hallo miteinander,

ich habe ein Dell Latitude 7210 2-in-1. Leider ist der Klappständer durch Fehlbedienung defekt. Es betrifft den Metallständer und mindestens ein Schanier. Überden Dell supportr bekomme ich nur einen Kostenvoranschlag per Abhohl/Lieferung-Srvice ab 50,-€ .

Gibt es eine Bezugsquelle bei der ich den Ständer als Ersatzteil ordern kann?

Vielen Dank, thk_ms
4
Von welcher klebrigen Gummierung sprichst du?
Meinst du die Oberfläche rings um die Tastatur samt Handballenauflage? Ich habe mir mal https://www.notebookcheck.com/fileadmin/_migrated/pics/E6520_Low_048_03.jpg angesehen. In meinen Augen ist das Abnutzung, daß Material grabbelt sich halt irgendwann ab. Verhindern läßt sich das nur bedingt, indem man nur mit trockenen und sauberen Händen drangeht sowie keine nachfettenden Cremes benutzt. So eine gummierte, sich leicht samtig anfühlende Oberfläche hatte ich mal bei den Türgriffen älterer Golf-Modelle (IV und V) erlebt, wo sich dann der Gummi ablöste und man in den Händen immer irgendwelche Krümmel hatte. Abhilfe war dort nur per Austausch möglich.
Ansonsten gilt es solche Modelle doch eher zu meiden. Ich schreibe gerade auf einem Acer CB514 vergleichbar der Aspire-Reihen im Alu-Case und würde inzwischen keine andere Oberfläche mehr haben wollen.
5
Dein anscheinend doppelt hochgeladenes Bild gibt leider sowohl farb- als auch auflösungstechnisch nicht viel her. Waren die Ablagerungen eher weißer Natur, ist eine durch was auch immer verursachte Korrosion anzunehmen und bei eher bräunlich/schwarz würde ich von beschädigten bzw verbrannten Bauteilen ausgehen. Ich habe dir mal drei für mich entscheidende Stellen hervorgehoben. Links scheint ein Bauteil zu liegen, das in der Mitte neben der mit 7ROP beschrifteten Spule von Position PC168 stammen könnte. Rechts dagegen scheint bei beiden Kondensatoren PC36 und PC37 die jeweils linken Anschlußseite entweder zumindest beschädigt oder vollständig zu fehlen und der Bauteilkörper wurde auch beschädigt. Beide Bauteile müßten zumindest ausgetauscht werden.
Befrage ich die Intel-DB nach "SLAYY", lande ich bei einem "Intel Core 2 Duo T9300". Im Anbetracht des Gerätealters dürfte das das MB-Ende sein.
6
Ich dachte die SATA 3 SSD seien abwärtskompatibel. So hab ich es zumindest schon ein paar Mal gelesen.
. . .
Heute hab ich eine SSD 2,5" 128GB SATA III Crucial M4 bestellt und bin gespannt ob ich diese zum Laufen bekomme.

Lt. Marketing/Datenblatt kompatibel und wirklich 100% technisch kompatibel ist nicht immer das Gleiche...
Manchmal wird nur unzureichend getestet oder die Bus-Spec nicht sauber eingehalten. Habe da so meine Erfahrungen gemacht...
Hatte in der Firma mal seltsame Probleme mit OCZ Solid 2 SSDs (SATA-II) an älteren VIA Epia LT Mainboards (SATA-I) bei hoher R/W-Last, die nicht erklärbar waren, und auf ein Hardware-Problem hindeuteten. Schließlich den OCZ Support kontaktiert, SSD Firmware-Update und sonst alles mögliche versucht - ohne Erfolg. Nach x-maligen Nachbohren wg. Auftrag (ca. 50 SSDs) hat schließlich ein Ingenieur vom OCZ 3rd-Level-Support zurückgerufen und kleinlaut eingeräumt, dass die OCZ SSDs "prinzipiell" zwar abwärts-kompatibel zu SATA-I wären und auch so vermarktet würden, aber eigentlich reine SATA-II Laufwerke seien und aus technischen Gründen die Bustakt-Frequenz im SATA-I Modus etwas ausserhalb der SATA-Spec liegt, und es bei gewissen SATA-Mainboard-Controllern zu Problemen (sprich Datenverlust) kommen könnte... Genau so war es mit dem SATA-Chipsatz am VIA LT Mainboard - das VIA EK mit einem anderen Chipsatz konnte die Spec-Verletzung ab. Soviel also zu "Kompatibilität"...

Übrigens:
An meinem Latitude D830 wird die Samsung 860 Pro SSD (6Gb/s) erkannt, eine Advantech SQFlash leider nicht.
An VIA VB-7009 Mainboards ist es genau umgekehrt...

PS: Der SATA Schacht war jeweils korrekt eingesteckt    ;)
7
https://en.wikipedia.org/wiki/Dell_laptops

Dort sind alle Modelle und Baureihen zu finden.

Die Info ist für den Themen-Starter ja nun nicht mehr relevant - ich frage mich gerade, welches (DELL-)Laptop (ab 2011) für 150€ die genannten Anforderungen N I C H T erfüllt.
So ein XPS 502, mit i7, 8 GB RAM und 120 GB SSD, FullHD hat eine Webcam und läuft problemlos mit W10 pro 64 bit...
Die Kleinanzeigen sind voll mit diesen und ähnlichen Books...



8
Hallo,
schade dass Du die links nicht öffentlich geposted hast.
Würdest Du die mir bitte auch schicken?
lg
9
Gestern Abend wollte ich meine D 830 einschalten.

Die grüne Kontrollleuchte am Netzteil war aus, also dachte ich dass es kaputt ist, Ersatznetzteil ausgepackt und eingestöpselt.
Das grüne Lämpchen hat kurz aufgeleuchtet, und ist sofort wieder ausgegangen, wenn man das Netzteil für ein paar Sekunden vom Strom getrennt hat, leuchtet es wieder grün auf sobald man es in die Steckdose steckt, aber sobald ich die D 830 wieder verbinde, geht das grüne Lämpchen wieder aus.
Ist der Überspannungsschutz vom Netzteil?

Auch mit dem Ersatzakku ließ sich die 830 nicht starten, deswegen habe ich sie aufgeschraubt und mir angesehen, es gab zwei oxidierte Stellen, die ich mit Pinzette und Pinsel freigelegt habe

Im Bild im Anhang seht ihr die beiden Baustellen  :(
links vom Bauteil 7ROP in Richtung Gewinde des CPU Kühlers bei PL4 und  PC 168 war mächtig Korrosion, hab ich vorsichtig freigelegt, sodass man das Geschriebene wieder lesen konnte
analog unterhalb von 7ROP bei den beiden Bauteilen Rechts von der Beschriftung PC 36 und PC 37, vor allem das Bauteil bei PC 36 sieht sehr angegammelt aus.

Kann man sowas austauschen, oder ist das das Ende des Mainboards?

freue mich auf Antworten
10
Hallo,

sicher kennen viele von euch das leidige Thema mit der klebrigen Gummierung,
hab schon einiges probiert Leinöl, Babypuder etc.

aber nichts bringt eine dauerhafte Lösung  :(

das geht mir mittlerweile so auf den Zünder, dass ich mir was anderes kaufen werde!

Damit das Theater dann nicht wieder von vorne losgeht, wollte ich mal die Fachleute unter euch, also Markus ( Dell Schrauber) oder andere fragen, welche Modellreihen besitzen alles dieses Klebezeug?
E 6420/30 E 6520/30 oder ist auch die 6X40er Serie betroffen?
Bei der 6X10 er Serie ist ja noch ein anderes Material verbaut, allerdings wäre so ein Modell ja ein kleiner Rückschritt....
Wie ist das bei der 5XXX Serie?

lg
Pages: [1] 2 3 ... 10