Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Dayworker

Pages: [1] 2 3 ... 61
1
Das du etwas angefressen bist verständlich, aber warum schreibst du in einem von der Firma Dell vollkommen unabhängigen, aber zumindest deutschsprachigen Forum in Englisch?
Dein Erfahrungsbericht wäre in der offiziellen Dell-Community deutlich besser aufgehoben. JA wir hatten vor geraumer Zeit auch Postings offizieller Mitglieder/Moderatoren der Dell-Community zu verzeichnen, diese hatten hier jedoch nur aus Spaß-an-der-Freude mitgeschrieben und seitdem ruhen die Konten.

2
Interessanter Artikel.

Ausgehend von Intels Angaben zu den Mobile-CPU werden die 9. intel-core-i9-9980hk und 10. intel-core-i9-10980hk Generation beide im BGA1440-Format verbaut. Bei den Desktop-CPUs dagegen erfolgt der Wechsel von 1151 auf 1200. So einfach mal die CPU zu tauschen, ist also nicht möglich und ohne passenden Chipsatz gehts erst recht nicht. Der Gedanke von DELL, aufgrund der nichtexistenten CPU-EW bei Intel bzw festhängen im 14nm-Prozeß ein CPU-Upgrade anzubieten, war verständlich, aber mit dem Chipsatz-/Sockel-Wechsel war der Traum zu Ende.

Weshalb Dell die 2080super als Upgrade für die 2080ti nur für die Alienware R2 anbietet, entzieht sich meiner Kenntnis und ich habe auf die Schnelle auch nix gefunden. Entscheidend dürfte jedoch sein, in welchen Formaten nVidia seine GPUs anbietet. Der Weg über AGA sprich der Anbindung über ein externes GPU-Case könnte der praktikabelste Ausweg sein. Damit verliert zwar die Mobilität entgültig an Relevanz, falls man bei einem 17 Zöller überhaupt davon sprechen kann, aber immerhin böte sich eine Aufrüstmöglichkeit. Wie sich das mit nVidias 3000er Serie verhält, wird man sehen müssen. Deren ausreichende und geräuschmäßig hinnehmbare Kühlung verspricht interessant zu werden.

3
Keine Ahnung wie du bei einem Laptop auf "aufrüstbar" kommst. Die GPU- bzw GPU+CPU-Verlustleistung muß vom Gehäuse erstmal herausgebracht werden. Einfach mal so die GPU zu tauschen, dürfte daher schwer werden, zumal sich die beiden grossen Hersteller für eine Abkehr von MXM-Modulen entschieden haben. Lies dir dazu mal https://www.igorslab.de/mxm-mobile-pci-express-module-das-sterben-eines-offenen-standards-fuer-grafikmodule-im-notebook-und-die-hintergruende/ durch.
Für mich wäre auch noch die Frage, ob eine NB-GPU mit ihrem eingeschränkteren thermischen Budget überhaupt einen Vorteil aus mehr als 8 PCIe-Lanes ziehen kann. Solange Spiele bzw deren Grafik in den Grafik-RAM paßt, spielt die Bandbreite auch eher eine untergeordnete Rolle, dann dauert der Spielstart halt etwas länger. Selbst bei Desktop-Grakas brechen die Bildraten deutlich ein, wenn die Grafik nicht mehr in den Grafik-RAM paßt und daran ändert auch PCIe-v4.0 nicht viel.

4
Anregungen / Re: OMG wo sind meine alten Posts?!
« on: 30.08.2020 - 23:10 »
Durch mehrere und länger andauernde Systemausfällen vor einigen Jahren sind leider eine grosse Anzahl von Threads und Postings verloren gegangen. Nach dem Wiederaufsetzen des Forum konnten die unvollständigen und zudem beschädigten Backups nur teilweise eingespielt werden. Einige Daten konnten noch manuell aus den alten DB-Logs gewonnen werden. Inzwischen dürfte dieser Prozeß mangels Erfolgsaussichten zum Erliegen gekommen sein. Dieser Datenverlust wurde jedoch zum Anlaß genommen, die grundlegende Backup-Strategie vollständig zu überarbeiten. So jedenfalls hatte sich der Betreiber dazu geäussert.

6
Läuft bei dir Pihole im Heimnetz oder eine andere Sec-Suite als das, was Winzigweich mitliefert?

7
Arbeitsplatz - Verwalten - Dienste anzeigen lassen und dort nach "Alienware" und/oder "Dell" suchen.

8
Schau halt nach, ob das ein Dienst ist und starte diesen ggf neu. Tritt der Fehler weiterhin auf, lad dir bei Dell direkt eine neue Version herunter und installiere diese. Da Win10 inzwischen einige als einfaches Funktionsupdate getarnte Upgrades erhalten hat, es wurde immer der gesamte Unterbau ausgetauscht und wir wären nach alter Rechnung inzwischen bei Version 19 angelangt, funktioniert inzwischen einige SW ohne Anpassungen nicht mehr wie zuvor.

9
Dell Latitude Forum (Notebook) / Re: E5540 Stromzufuhr
« on: 03.08.2020 - 15:48 »
Ich würde es testweise ohne Arbeitsspeicher probieren. Falls dann auch kein Bild kommt bzw der Fehler sich nicht ändert, würde ich von einem defekten Mainboard ausgehen.
Unser Forum ist ein zwar deutschsprachiges aber unabhängiges Forum zu Dell-Geräten. Ich würde daher zumindest in der offiziellen Dell-Community mal nachfragen, was du noch machen kannst. Wenn das Gerät nicht als Privatkauf ohne Umtauschmöglichkeit bzw Rückgabe getätigt wurde, würde ich das Gerät einfach innerhalb von 14 Tagen zurückgeben.

10
Dell Latitude Forum (Notebook) / Re: E5540 Stromzufuhr
« on: 02.08.2020 - 21:52 »
Hattest du die Komponenten bei entnommenen Akku entfernt?
Hattest du mal probiert, ohne die von dir ausgebauten Komponenten das Gerät zu starten? Ändert sich dann das Fehlerbild?

11
Dell Latitude Forum (Notebook) / Re: E5540 Stromzufuhr
« on: 02.08.2020 - 13:22 »
Sowas deutet auf ein ernsteres Problem mit Akku und Ladegerät hin. Ich würde daher wie im Manual unter Enhanced Pre-boot System Assessment (ePSA, Erweiterte Systemtests vor Hochfahren des Computers) beschrieben, den internen Systemtest durchlaufen lassen:
  • Schalten Sie den Computer ein.
  • Wenn der Computer startet, drücken Sie die <F12>-Taste, sobald das Dell-Logo angezeigt wird.
  • Wählen Sie auf dem Startmenü-Bildschirm die Option Diagnostics (Diagnose). Das Fenster ePSA Pre-boot System Assessment (ePSA-Systemtests vor Hochfahren des Computers) wird angezeigt und listet alle Geräte auf, die im System erkannt wurden. Die Diagnose beginnt mit der Ausführung der Tests an allen erkannten Geräten.
    Wenn Sie einen Diagnosetest für ein bestimmtes Gerät durchführen möchten, drücken Sie die <Esc>-Taste und klicken Sie auf Yes (Ja), um den Diagnosetest zu stoppen.
  • Wählen Sie auf der linken Seite das Gerät aus und klicken Sie auf Run Tests (Test durchführen).
  • Bei etwaigen Problemen werden Fehlercodes angezeigt. Notieren Sie sich den Fehlercode und wenden Sie sich an Dell.

12
Das Geld würde ich mir sparen. Dieser CPU-Typ mit FSB ist seit gut 8 Jahren aus der Produktion und alle Bauteile auf einem Mainboard altern auch unbenutzt. Zwar langsamer und dennoch stetig.
Ich würde eher den Versuch mit einem älteren OS wie XP, Vista oder Win7 machen, ob das Problem auch auftritt. Noch schneller dürfte sich das mit Linux von einer Live-CD testen lassen. Bleibt der Fehler, ist es anscheinend wirklich die HW und ansonsten passen halt nur die Treiber nicht mehr. Kein HW-Hersteller investiert noch Zeit in die Treiber-EW, für bereits eingestellte HW. Falls dennoch Treiber mit grösseren Zeitsprüngen veröffentlicht werden, gab es entweder ein öffentlich bekanntes, schwerwiegendes Sicherheitsproblem (ist heutzutage ja schnell nachprüfbar) oder der Hersteller hat aus rein optischen Gründen einfach nur die Treiberversion hochgezählt.

13
Du hast bei 2 baugleichen Geräten dieselben Probleme. Neben dem Kabel oder Monitor würde ich auch Treiber und FW/BIOS-Update nicht völlig verdrängen. Beide zuletzt genannten Punkte sorgten bei einem NUC8i3 im Zusammenspiel mit einem 32er WQHD-LCD über HDMI für ähnlich nervige Probleme. Ich würde daher zumindest die letzten BIOS- bzw Treiber-Version einspielen und testweise auch eine ältere Treiberversion direkt von der Intel-Webseite bereithalten. Leider sind die Release-Notes gerade zu älteren Treibern häufig wenig aussagekräftig, da hilft im Problemfall nur zeitaufwändige Inst-Versuche durchzuziehen. Allerdings sollte man bei Win10 immer im Hinterkopf behalten, daß Win10 nicht gleich Win10 ist. Mit den als Funktionsupdates getarnten Windows-Upgrades hat M$ schrittweise nicht nur wegen Spectre/Meltdown die Sicherheitsfunktionen immer weiter angezogen und vormals vorhandene Verarbeitungswege können weggefallen sein. Bei Intel kommt auch hinzu, daß Intel selber für manche ältere HW keine Win10-Treiber vorhält und sich auf M$ verläßt.

14
Dell G-Serie Gaming Forum / Re: Gaming
« on: 27.07.2020 - 22:23 »
Dell selber bewirbt die G-Serie mit: "Einstiegslevel beim Spielen - Die G Serie stattet Sie mit allem Wesentlichen für eine Reaktionsgeschwindigkeit in Sekundenbruchteilen und ein immersives Gameplay aus."

Allerdings wurde die G-Serie aufgeteilt in die 3er, 5er und 7er Reihe. Da ist von 1050, über 1660 und 2060 bis zur 2070-Super eckpunktmäßig alles dabei. Was das noch mit Einstiegslevel zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

15
Ausgehend von https://www.dell.com/support/article/de-de/sln293813/reihenschaltung-mehrerer-monitore-mithilfe-von-displayport-multi-stream-transport-mst?lang=de:
Quote
Eine Reihenschaltung mit DisplayPort Multi-Stream Transport (MST) wird nur mit DisplayPort-/Mini-DisplayPort-Kabeln unterstützt. Kabel und Adapter mit unterschiedlichen Formfaktoren wie USB-Typ-C-zu-DisplayPort, HDMI-zu-DisplayPort und Typ-C-zu-Typ-C sind nicht mit einer Reihenschaltung kompatibel.

Schaut man sich das Handbuch https://downloads.dell.com/manuals/all-products/esuprt_electronics_accessories/esuprt_electronics_accessories_monitors/dell-u2421he-monitor_user%27s-guide_de-de.pdf zum Modell an, wird dort die Reihenschaltung nur für USB-C-Rechner auf USB-C-Monitoreingang und Reihenschaltung via MST-DP-Monitorausgang sowie DP-Rechner auf DP-Monitoreingang mit Reihenschaltung via MST-DP-Monitorausgang aufgeführt.

Pages: [1] 2 3 ... 61