Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - hijob

Seiten: [1] 2 3 ... 20
1
Hallo
der Hinweis "bitte Sim-Karte" einlegen bedeutet, dass ein WWan, kein WLan Modul vorhanden ist. Kurz zur Erläuterung: WWan oder auch UMTS / LTE Modul oder Modem genannt ist dafür da, dass man auch unterwegs, also weg vom heimischen WLan mit einer Sim-Karte mit dem Internet verbunden sein kann. Im Prinzip wie beim Smartphone.
Falls du mit Schalter den Schiebeschalter an der Seite meinst, sollte der das WLan einschalten (in dem er Richtig Vorderseite des Notebooks geschoben wird). Falls sich dann nichts tut, bitte noch schauen, ob das WLan unter Windows selber evtl. ausgeschaltet ist (einfach auf das Netzwerksymbol rechts unten klicken - Wlan sollte blau sein).
Falls das alles nichts bringt und auch im Gerätemanager kein Wlan-Modul angezeigt wird, tja, dann ist wohl keins verbaut.
Viele Grüße Klaus

2
Da du (hoffentlich) noch in der Widerrufsfrist bist, würde ich das XPS jettzt mindestens 10x neu starten (nicht herunterfahren, sonder neu starten). Wenn das ohne Fehler klappt, ein Mal runterfahren und wenn es aus ist, mindestens 20 Sekunden den Ein-/Ausschalter drücken und gedrückt halten. Dann kurz warten wieder einschalten. Wenn das alles klappt, war es wohl nur ein "Schluckauf". Falls der XPS auch nur ein Mal hängen bleibt, schick ihn zurück.
Nicht nur MS, auch Dell hat bei den XPS in den letzten beiden Jahren öfter geschlampt.
Viele Grüße, Klaus

3
Hallo,
ich denke, du meinst den E7450?
Dann empfehle ichi einen Blick in das sogenannte Owners Manual / Service Manual. Darin ist im Detail erklät, wie solche (und andere) Arbeiten am Notebook vorgenommen werden sollen:
https://www.dell.com/support/manuals/de/de/debsdt1/latitude-e7450-ultrabook/late7450om-v2/working-on-your-computer?guid=guid-9ccd6d90-c1d1-427f-9e77-d4f83f3ad2b6&lang=en-us
Viele Grüße, hijob

4
Dell Precision Forum (Notebook) / Re: M4800 und Probleme
« am: 03.09.2019 - 15:05 »
Hallo,
ich hoffe mal, das man ausschließen kann, dass da ungewollt eine Verschlüsselung stattfinded. Wäre vermutlich eh schon zu spät.
Wie voll ist denn die SSD. Es gilt zwar nicht merh die Regel wie bei Spindelplatten, dass man die tunlichst nicht über 50 - 60% füllen sollte, aber falls die SSD über 90% voll ist, bekommt die Ansteuerlogik Probleme und ggf. ist kein Cachen mehr möglich.
Vielleicht lässt du Windows mal den Speeicherplatz säubern.
Sollte die Platte nicht voll sein, schau bitte mal in der Computerverwaltung den den System-Events (Ereignisanzeige - Windows-Protokolle - System). Da sind ggf. Warnungen und Fehler angezeigt, die dir Hinweise geben können.
Viele Grüße, Hijob


5
Hallo Manfred,
schau doch mal im Dell Shop: https://www.dell.com/de-de/work/shop/desktops-all-in-ones-pcs/optiplex-3060-micro-form-factor/spd/optiplex-3060-micro
Da findest du drei Konfigurationen mit WLan und auch mit den entsprechenden Modell (Qualcomm QCA9377). Du musst gar nicht dieses Modell kaufen, aber dann weißt du, was passen wird. Den Bildern nach müsste das von dir avisierte Modell tatsächlich passen.
Viele Grüße, hijob

6
Mitglieder Vorstellung / Re: Hallo aus Nürnberg
« am: 02.09.2019 - 12:07 »
Hallo nach Franken und herzlich Willkommen im Dell Forum!
Das XPS 13 gehört sicher zu besseren Notebooks, die man kaufen kann. Je nach Modell hat man eine richtige Rennmaschine.
Du solltest überlegen, ob die nicht, wenn du ansonsten mit den Gerät zufrieden bist, die Garantie von einem auf drei Jahre velrängerst.
Das ist nicht so teuer, kann sich aber lohnen.
Viele Grüße, hijob

7
Ich kenne leider das Bios vom T3600 nicht.
Ist nur die Bootgeschindigkeit langsam, also vom Kaltstart bis zum Login-Bildschirm oder ist das System insgesamt träge?
Im Bios müsste es eine Rubrig POST-Behavior (oder so ähnlich) geben. Falls vorhanden würde ichi da die Einstellungen mal auf minimal setzen und schauen.
Und je nach eigenen Einstellungen macht es bei solchen Ein- / Ausbauten Sinn, das Bios auf Werkseinstellungen zurück zu setzen. Das kann aber, je nach vorab vorgenommenen Änderungen, auch dazu führen, dass das System gar niicht mehr bootet. Also nur Hand anlegen, wenn man weiß, wie man wieder zu den vorherigen Einstellungen zurück kommt.

8
Hallo,
nach dem Owners Manual für deinen Rechner (https://topics-cdn.dell.com/pdf/optiplex-3060-desktop_service-manual3_de-de.pdf) sollten die Antennenkabel schon liegen. Hast du schon mal im Rechner nachgeschaut?
Grüße, hijob

9
Ich fürchte eher nein, denn es ist nur Touch, aber kein Stift erwähnt.  Ich habe mal einen Screenshot von meinem Dell 7200 2in1, da ist dann beides erwähnt.

10
bevor du noch mal Geld investierst, nur zur Vorsicht und falls nicht ohnehin schon gemacht, mal in der Systemsteuerung / System schauen, ob da bei Stift- und Toucheingabe steht: Unterstützt Stift- und Toucheingabe.......
Es gibt von dem Inspiron auch Modelle, die gar keine Stifteingabe haben.
Synaptics-Stifte gibt es von Dell auch, die sind allerdings alle nicht so wirklich gut. Deshalb hat sich Dell wohl auch von der Technik verabschiedet. Bei Google findest du mit der Suche: Dell "Synaptics" Pen die entsprechenden Modelle. Bitte Synaptics in Anführungszeichen setzen, sonst kommen auch Wacom Pens.
Viel Erfolg. 

11
Hallo,
wenn ich mich nicht irrre, hat dein Inspiron 15 7559 einen Digitizer von Synaptics, der PN579x ist aber für Wacom Digitizer, wie z.B. in den Latitudes verbaut. Der PN579x wird auf dem Inspiron nicht funktionieren.
Viele Grüße, Hijob

12
Hallo,
du wirst vermutlich mehr als 3 GB Ram verbaut haben? Damit kann dann ein 32bit System (das nur 3GB Ram addressieren kann) nicht mehr oder nur mit echten Verbiegungen installiert werden.
Falls du 8GB verbaut haben solltest und auf der Festplatte genug Platz ist, überlege doch mal, eine Virtuelle Maschine aufzusetzen. Hört sich viel komlizierter an, als es ist. Virtual Box ist kostenlos und arbeitet sehr solide. Damit kann du dann eine Virtuelle Maschine mit maximal 3GB Ram einrichten und ganz normal Windows 7 32bit installieren. Das von dir nebenbei erwähnte XP würde ich aber nicht mehr in Erwägung ziehen :)
Viele Grüße, hijob

13
Hallo,
das Handbuch zum Dell Precision T3600 sagt, dass, sofern ein PERC-Adapter (RAID Adpater) eingebaut ist, die HDD Anschlüsse deaktivert sind. Könnte das bei dir der Fall sein?
Viele Grüße, hijob

14
Hallo,
bzgl. des Fingerprint Readers ist es bei der 5er Serie häufig so, dass nicht die besten Leser verbaut werden. Es gibt ein paar Tricks, wie man das verbessern kann. Ich hatte etwas Erfolg damit, den gleichen Finger mehrfach einzulesen. Manchmal "merkt" Windows das. Dann muss man einfach zwischendurch einen anderen Finger einlesen, dann wieder den, den man hauptsächlich nutzt, und anschließend den zwischendurch eingelesenen wieder löschen.
Auch darauf achten, dass das Lesegeärt sauber ist. Dazu aber nicht mit harten Reinigungsmitteln rangehen, dass zerstört die Oberfläche. Gut hilft nomrals spülwasser mit einem Microphasertuch (nur feucht, nicht nass). Damit mehrfach sauber machen.

Das Flackern kommt bei einem Schreibprogramm ganz sicher nicht vom Umschalten, es sei denn, da wären hunderte Graphiken drin. Sofern beide Graphiktreiber aktuell sind, würde ich einfach testweise mal in den Energieeinstellungen die adaptive Helligkeitssteuerung ausschalten (Energieoptionen, Energiesparmodus ändern, erweiterte Einstellung, Display / Bildschirm).

Viele Grüße, hijob

15
Hallo,
die Tastatur kann zwar theoretisch deaktiviert werden (im Gerätemanager), Windows 10 wird die nach dem nächsten Neustart aber automatisch wieder aktivieren. Daran kann es nicht liegen.
Es scheint ein Hardware Problem zu sein. Da die Kontroller auf dem Board sind, würde ich mal hoffen, dass die es nicht sind. Oft ist es das Flachbandkabel. Wenn du sicher bist, dass die gebraucht gekaufte funktioniert, dann prüfe doch bitte mal, ob die Kabel richtig in den Klapp-Kontakten befestigt sind.
Im schlimmsten Fall wäre durch den Akku (ich weiß nicht, wo genau der beim 7240 sitzt) das Board unter Spannung geraten. Dannn könnten evtl. die Klappbuchsen der Tastatur am Board beschädigt sein.
Ich würde die Tastatur noch mal ausbauen, dabei gleich gucken, ob ggf. die Stecker (Buchsen) in denen die Kabel sitzen, richtg auf dem Board befestigt sind. Alternativ wäre höchstens der nochmalige Kauf einer Tastatur (bei einem Händler - gibt es in der Bucht für ein paar Euro). Die könntest du, falls wirklich das Board defekt ist, dann zurück geben.
Viele Grüße, Klaus

Seiten: [1] 2 3 ... 20