Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Dell_D600

Pages: [1]
1
Hallo Dayworker,

ich bekomme es einfach nicht ans laufen.
Wenn ich den Controller PERC H310 eingesetzt habe, dauert der Bootvorgang doppelt solange und Win10 meldet immer einen Fehler und kann nicht starten.

Habe jetzt wieder auf
SATA0 => 128GB SSD Platte
SATA1 => 500GB HDD
umgestellt ohne Controller und ohne sonstige Laufwerke.

2
Hallo Dayworker,

das BIOS habe ich resetet, brachte aber auch nicht den gewünschten Erfolg.

Ich habe mal einige Bilder von den Einstellungen im BIOS abgelegt, vielleicht kannst du mir ja den entscheidenden Tip geben, was ich falsch mache.

3
Also im BIOS habe ich jetzt alle hin und her gestellt, mit null Erfolg.

Mein Windows habe ich auf 10 Pro Build 183621 19h1_release.190313-1202 upgedatet.
Das BIOS habe ich auf A18 upgedatet (NEU erschienen, von 13.08.20109)
Treiber sind laut DELL Diagnose Software auch aktuell.
Im BIOS ist der AHCI Modus eingestellt.

Controller PERC H310 habe ich noch mal ausgebaut
Habe jetzt
SATA0 => 128GB SSD Platte
SATA1 => 500GB HDD
und an HDD1 => das Dell DVD-Laufwerk.

Alles funktioniert nur das was an HDD hängt nicht?
In dem Fall das DVD-Laufwerk

Es macht doch keinen Sinn auf ein Bord 2 SATA Schnittellen und 4 HDD Schnittellen zu packen wenn die HDD keine Funktion haben ?

4
Eigentlich hatte den Controller PERC H310 ausgebaut, da ich ihn nicht einsetzen wollte.
Da ich die HDD Anschlüsse aber nicht ans rennen bekommen habe, habe ich sie wieder eingesetzt.
Jetzt bootet das System aber recht langsam.
Muss ich dem BIOS irgend wo sagen, das ich keine Controller nutze?

5
Hallo zusammen,

ich habe in einem T3600 zwei Festplatten an den SATA Schnittellen am laufen.
SATA0 => 128GB SSD Platte, SATA1 => 250GB HDD direkt auf dem Mainboard.

Jetzt wollte ich eine dritte 500GB HDD einbauen um die Daten von der 250GB auf die 500GB zu kopieren.
Diese Platte habe ich nun an dem Anschluss HDD1 auf dem Mainboard angeschlossen.

Das BIOS erkennt die Festplatte, aber in Windows 10 Home (Build 18362.19h1_relase.190318-1202) taucht sie nicht auf.
Also weder im Explorer noch in der Datenrträgerverwaltung.

Wo könnte der Fehler liegen ?

6
Fast Boot ist auf ON


Event Log zeigt
U 07/23/2014  22:20:19 Out of Range  Chassis Intrusion

Zum Speicher habe ich nichts gefunden, wo ich etwas einstellen kann.
Kannstdu mir das etwas genauer beschreiben :o

7
Hallo Dayworker,

die Bootreihenfolge habe ich geprüft.
SATA1 SSD
SATA2 HDD
SATA3 DVD

Bootreihenfolge ist
1.) SATA1 SSD
2.) SATA3 DVD

Vom voll werden des Balken (über der A20 Bios Versionsanzeige) dauert es ca. 24 sec. bis zum Win7 Start Screen (die 4 fliegenden Farben).
Windows selber geht dank SSD ruck zuck.

Kann es evtl. damit zusammen hängen das vorher beim Update der Windows Treiber nicht richtig funktionierte ?
Immerhin ist das Update ja unter Win7.
Kann man es erneut drüber bügeln ?

Gruß
Dell_D600

8
Hallo Dell-Schrauber,

der Link nach Intel zu dem Treiber LMS_SOL_v3.2.50.1059 war Gold richtig.:D
Fehler im Geräte Manager ist nun weg.

Danke nochmals für deine Hilfe.

Bei der ganzen Suche nach Treibern und so, habe ich auch das Bios von A19 auf A22 upgedatet, jetzt dauert das booten länger als vorher.
Ich meine das Booten vom Bios nicht von Windows.
Kann das mit falschen Einstellen zu tun haben oder ist das so weil mehr Informationen nun im Bios geladen werden ?

Kann man wieder auf A19 zurück oder gibt es mit downgrade Probleme.

Gruß
Dell_D600

9
Hallo Dell-Schrauber,

im SLOT 3 hatte ich ein AVM ISDN Controller Fritz!Card PCI
im SLOT1e x16 eine DELL DVI Card E-G900-04-2600(B)

beide habe ich jetzt entnommen.

Nachdem Neustart hat sich nun der Treiber Intel (R) Q 35 Express Chipset PCI Express Root Port - 29B1 installiert.

Aber der Fehler im Gerätemanager mit "Serieller PCI-Anschluss" ist geblieben.

Die Hardware ID's vom Anschlluss:
PCI\VEN_8086&DEV_29B7&SUBSYS_02111028&REV_02
PCI\VEN_8086&DEV_29B7&SUBSYS_02111028
PCI\VEN_8086&DEV_29B7&CC_070002
PCI\VEN_8086&DEV_29B7&CC_0700

Objektname des physikalischen Geräts:
\Device\NTPNP_PCI0006

Leider sagt mir das nichts.:confused:

Gruß
Dell_D600

10
Hallo Leute,

ich habe einen älteren Dell PC heir und habe nun eine neuen Festplatte eingebaut Samsung SSD 840 EVO und habe dann Win7 neu aufgezogen.
Alleedings meldet Windows nun das ihm der serieller pci Anschluss fehlt.

Ich habe schon gesucht wie blöd, kann aber keinen finden.
Kann mir einer von euch helfen ?

Gruß
Dell_D600

11
Hallo zusammen,

ich wollte nur mal den Status der Aktion durchgeben.
Momentan läuft der D600 immer noch mit dem 1GB Riegel. :)

Hoffentlich bleibt das auch so ;)

12
Ok,

danke für die Antwort, wenn es auch nicht das ist was ich gerne hören wollte :(.
Werde mir mal 1GB kaufen, koste ja nicht mehr soviel.
Mal schauen evtl läuft die Kiste ja noch etwas damit.

Die Hoffnung stirbt zu Letzt :rolleyes:.

13
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich habe vor einiger Zeit einen gebrauchten Dell Latitude D600 erstanden.
Nun habe ich auf einmal das Problem das die "A" LED blinkt.
So wie ich gelesen habe, weist das auf Problemen mit dem Arbeitsspeicher hin.
Als Arbeitsspeicher sitzen im D600 2 Riegel mit je 256 MB.

Durch tauschen der Riegel habe ich herausgefunden das der DIMM A (Sockel A) das Problem wohl ist.
Wenn ich nur den Riegel in dem Sockel B einsetze läuft der Rechner (natürlich langsamer da nur noch 256 MB)

Kann man etwas an dem Ausfall von Sockel A unternehmen ?
Bis zum Ausfall hatte ich das Teil nie auf und zugestaubt / dreckig sieht er auch nicht aus.

Bringt das was wenn ich nun für den Sockel B mir einen Riegel mit 1 GB kaufe oder ist die Wahrscheinlichkeit das auch dieser Sockel sich ins verabschiedet sehr groß. Gibt es Erfahrungen hierzu ?

Gruß
Dell_D600

Pages: [1]