Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - tofische

Seiten: [1] 2
1
Anregungen / Dell Hardware/Servicetabelle
« am: 10.04.2013 - 01:25 »
Hi Leute,
da oft die Frage gestellt wird, welche Teile man an seinem Dell selbst tauschen darf - ohne Verlust der Garantie - habe ich mich mal auf die Suche nach der Servicetabelle gemacht.
Diese kann ich leider bei Dell auf der Homepage nicht mehr finden.
Es es handelte sich um eine farbliche Tabelle (rot, grün, gelb) anhand der man sehen konnte, welche Hardwarekomponenten selbst und welche nur von Dell getauscht werden dürfen.
Vielleicht weiß Dell-Schrauber oder MartinMatDell, was ich meine und wo ich diese finde.
Diese Tabelle als "How to" Thread könnte so manche Frage ersparen.

Grüße

2
Hi an alle,
ich habe meinen Produktsupport verlängert. Hierzu hat mir Dell ein Angebot geschickt, welches ich unterschrieben und mit Firmenstempel zurückschicken musste, gesagt getan. Anschließend habe ich das Geld überwiesen.

Leider habe ich bis heute keine Rückmeldung und auf der Dell Homepage unter meinem Service-Tag bei Produktsupport hat sich ebenfalls nicht getan.

Daher möchte ich gerne wissen, wie lange so ein Vorgang dauert?!

Grüße.

3
Hi, folgendes Ereignis hat gerade stattgefunden.
Rechts unten in der Taskleiste fängt der Geräte-Manager an irgendwas zu installieren und es folgt die Beschreibung, "das angeschlossene Gerät kann jetzt verwendet werden". Ein Klick darauf zeigte folgendes an: "Intel(R) HM67 Express Chipset Family LPC Interface Controller 1C4B", sowie irgendeine Kennung bezüglich des Lüfterverhaltens.
 
Interessanterweise hat sich aber an meiner Konfiguration, weder an der Soft- noch Hardware etwas geändert.
Nun steht im Geräte-Manager ein neues Gerät unter "andere Geräte", nämlich folgendes...

Unbekanntes Gerät
Gerätetyp: Andere Geräte
Hersteller: Unbekannt
Ort: Intel(R) HM67 Express Chipset Family LPC Interface Controller 1C4B

Der Lüfter dreht seitdem dauerhaft hoch und die Radeon GPU ist immer aktiv.

Hat jemand einen Tipp?

Danke.

Nachtrag: Scheinbar akzeptiert das System nicht mehr die Grafikumschaltung, sobald ich den IE oder ein anderes Programm öffnen startet die Radeon GPU obwohl die Zuweisung "Energiesparend" im CCC aktiviert wurde. Weiterhin ist unerheblich, ob das Vostro am Netzstecker oder via Akku läuft.

Nachtrag 2: Diverse Software verweigert den Dienst, u.a. Net.Framework 4.0 (angblich nicht installiert, ist es aber), Flash Player (Sound ja, Bild nein).
Virenscanner und HiJackThis finden nichts.

Nachtrag 3: Alle Treiber deinstalliert und neuinstalliert (erst von Dell, dann von den Herstellern), mit Ausnahme der GPUs.
Ist es problematisch wenn ich die Referenztreiber von Intel und AMD direkt installiere (bei Dell nicht mehr verfügbar)? Beide GPUs laufen, aber folgendes war ja mal im Gespräch hier im Forum (glaube aber kaum)...
Zitat
Wichtig ist das der aktuelle original Dell Treiber von der Dell Homepage installiert ist und dies auch bleibt. Den AMD 13.1 "drüber" Installieren. Ja "drüber" das hat den Grund dass der AMD Treiber den alten Upgradet, und die Lüfterprofile des Dell Treibers und das switchable Grafik erhalten bleiben. Denn der AMD 13.1 hat keine Lüfterprofile und switchable Grafik dabei.
 
Das Problem mit der Lüfterregelung besteht nur noch bei starten des IEs, denn dann greift das System nur noch auf die AMD GPU zurück.

4
Dell Vostro Forum (Notebook) / Temperatur - Servicefall?
« am: 13.02.2013 - 02:17 »
Hi,
hier mein folgendes System inkl. Temperaturen: sysProfile: ID: 160061 - tofische2

Mein Vostro 3350 wird demnächst zwei Jahre alt (2 Jahre Vor-Ort-Service, möchte ich auch verlängern) und mir ist aufgefallen, dass die Temperaturen in letzter Zeit deutlich angestiegen sind (vgl. sysprofile).
Bei Benchmarks und Spielen, z.B. Guild Wars 2, wie folgt:
CPU: 92Grad Celsius
GPU: 98 Grad Celsius
(nur CPU ohne GPU: 82Grad Celsius)

Wahrscheinlich liegt es an der Wärmeleitpaste und/oder an einem verstaubten Lüfter/Kühler.
Im Moment treten noch keine Probleme auf, aber das dürfte bei diesen Temperaturen wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Daher auch mein letzter Thread: http://www.dell-forum.de/threads/5916-vostro-3350-turbo-boost-deaktivieren/

Das Vostro 3350 besitzt keine Serviceklappe für den Lüfter, daher dürfte ich wohl die Garantie verlieren, wenn ich selbst daran rumbastel um es zu reinigen.

Kann in diesem Fall der Support in Anspruch genommen werden? Und ist das ohne größeren Aufwand möglich?
Mir graust es davor, dass jemand mein Vostro demontiert und hinterher irgendetwas nicht stimmt.

Grüße.

5
Hi,
ich besitze eine Dell Vostro 3350 mit Intel Core i5-2410M, Windows 7 Prof 64bit und Bios A09. Da ich den Intel Turbo Boost zum übertakten der CPU nicht brauche und die Temps senken will, würde ich diesen gerne abschalten.

Im Bios finde ich lediglich die Einstellung zum Intel Speestep, welches ja generell die Taktung regelt...
Sprich: viel Leistung benötigt --> hoher Takt, wenig Leistung benötigt --> niedriger Takt.

Googlen verweißt immer wieder auf Bios-Einstellungen.
Wie kann ich also den Turbo Boost abschalten?!

Grüße

6
Anregungen / Spam
« am: 20.11.2012 - 01:47 »
In letzter Zeit häufen sich Spamthreads durch verschiedene englischsprachige Nutzer. :mad:
Ist es möglich dagegen etwas zu tun?
Trotz der Ignorieren-Liste, bekomme ich diese Beiträge immer noch angezeigt und es stört enorm, da ich die eigentlich wichtigen Beiträge kaum noch visuell herausfiltern kann.
Liebe Grüße an alle.

7
Hi,
folgend meine Konfiguration: sysProfile: ID: 160061 - tofische2

Seit neustem steht im Geräte-Manager unter Grafikkarte jedoch nicht mehr Radeon HD6490M Seymore XT, sondern HD7470M Seymore ohne XT.
GPU-Z gibt die gleichen Informationen aus.

Läuft hier etwas verkehrt oder erlaubt sich hier ein Grafikkartenhersteller wieder einen Spaß mit der Typenbezeichnung?

Grüße.

Nachtrag: Ja, wieder einmal so eine fragwürdige neue Bezeichnung...
http://www.notebookcheck.com/AMD-Radeon-HD-7470M.67749.0.html

8
Hi,
wer schon einmal probiert hat die Radeon HD 6490M, in einem Dell Vostro 3350, mit den aktuellen AMD-Treibern upzudaten, kennt sicherlich das Problem, dass die Treiber-Installation den Dienst mit der Meldung quittiert, dass kein passenden Geräte gefunden wurde :mad:
Ich denke das Problem liegt an der umschaltbaren Grafikkartenlösung, da standarmäßig die Intel-GPU arbeitet.

Dieses Problem kann man wie folgt umgehen ;)
1. Man aktiviert die GPU-Auswahl manuell und wechselt von der Intel HD3000 zur Radeon HD 6490M im Catalyst Control Center. Scheinbar muss die AMD-GPU aktiviert sein.
2. Anschließend lädt man sich die aktuellsten Treiber heruntern (Grafikkarten, Prozessoren und Medienlösungen - AMD) unter "Support&Treiber" und anschließend "Find a driver". Befolgt die nötigen angezeigten Schritte und der Treiber wird automatisch ermittelt.
3. Den heruntergeladenen Treiber wir üblich installieren.

9
Hi Leute,

vorab meine Konfig: sysProfile: ID: 160061 - tofische2

Ich habe gestern Abend noch normal an meinem Vostro 3350 gearbeitet und heute beim Einschalten versagt der Fingerprintreader. Das Gerät wird zwar erkannt (Windows-Login, Geräte-Manager), aber der Fingerabdruck nicht eingelesen :mad:
In der Taskleiste (links unten) zeigt die DiditalPersona Fingerprint Software an, dass der Fingerabdruck dauerhaft versucht wird einzulesen (roter Balken bewegt sich ständig von oben nach unten im Symbol, normalerweise nur wenn der Finger auf dem Fingerprintreader liegt).
Es wurden keine Windows-, Software- Treiberupdates durchgeführt und auch keine neue Softwareinstalliert.
Eine Neuinstallation, nach vorheriger Deinstallation inkl. Entfernung von Dateiüberbleibsel und Registryeinträgen der DigitalPersona Fingerprint Software brachte keine Besserung :confused:

Hat jemand noch eine Idee?

Grüße

10
Anregungen / Benachrichtigungen umpositionieren
« am: 20.05.2012 - 23:57 »
Hi,
hier eine kleine Anmerkung meinerseits zu den Benachrichtigungen.
Könnte man diese nicht besser platzieren, z.B. in die Leiste mit Neue Beiträge, Private Nachrichten, etc.? Oben rechts am Bildschirm, links neben Mein Profil übersieht man das gerne.

Grüße.

11
Hi,
mittlerweile ist mein DELL Vostro ein Jahr alt, nachdem ich es am 16.04.2011 per Paketdienst direkt von DELL erhalten habe. Ich denke es ist somit an der Zeit für ein kleines Fazit.
Ich gehe hierbei nur von meinem Dell Vostro 3350 aus, nicht von anderen Geräten die sich ab und an in meiner Obhut befinden und über welche ich hier im Forum auch schon geschrieben habe.

Mit Ausnahme der Festplatte (HDD) befindet sich alles im originalen Auslieferungszustand. Die Toshiba HDD 500GB wurde im Dezember 2011 durch ein Samsung 830 SSD (Solid State Drive) 128GB getauscht. Die aktuelle Konfiguration kann man unter dem Link sysProfile: ID: 160061 - tofische2 in Erfahrung bringen.

1. Gehäuse: Die robuste Oberfläche aus Aluminium und Kunstoff besitzt immer noch keinerlei Kratzer und bleibt auch weiterhin Fingerabdruckresistent, trotz intensiver Nutzung an verschiedenen Orten (z.B. Außenbereich, Arbeit). Die Spaltmaße sind dabei unverändert seit dem ersten Tag. Die mangelnde Verwindungssteifheit des Displaydeckels fällt bis heute nicht auf und stellt auch kein Problem dar. Die Schaniere des Displays sitzen fest und halten selbiges selbst bei Bewegung (z.B. Stoß gegen Tisch) optimal.

2. Tastatur & Touchpad: Die Chiclet-Tatstatur besitzt einen angenehmen Druckpunkt und gibt nicht nach. Die Tastengrößen und -abmessungen sind zwar kleiner als bei herkömmlichen Tastaturen, aber dennoch angenehm und nach kurzer Eingewöhnungszeit auch für Vielschreiber sehr gut geeignet. Fingerabdrücke und Abnutzungserscheinungen sind nicht feststellbar.
Lediglich die Hochglanzklavieroptik zwischen den Tasten trübt den Eindruck etwas, denn hier sind Fingerabdrücke durchaus erkennbar.
Das Touchpad reagiert verzögerungsfrei und lässt sich auch bei Multigestensteuerung gut bedienen. Die Maustasten selbst liefern, wie die Tastatur einen guten Druckpunkt, allerdings ist das Klicken der linken Maustaste etwas zu laut.

3. Display: Das Display weist keine Fehler auf (z.B. Wackelkontakt, Pixel, etc.) und bietet trotz der geringen Helligkeit (200cd) einen guten Eindruck. Selbst in hellen Innen-/Außenbereichen lässt es sich einwandfrei ablesen, trotz gedrosselter Helligkeit (50%). Die Augen ermüden auch bei längerem Arbeiten nicht - dem guten Kontrast und der Schärfe sei Dank.

4. CPU: Der Intel Core i5-2410M Prozessor bietet auch heute noch genug Leistungsreserven für den Officebereich. Selbst mit Multimediaanwendungen lässt sich damit arbeiten und ältere Spiele laufen in Verbindung mit der AMD Radeon HD6490M flüssig (siehe GPU).
Allgemein ist die CPU für fast alle Anwendungsbereiche des Alltags geeignet.

5. GPU: Die AMD Radeon HD6490M leistet zufriedenstellende Unterstützungsarbeit, wenn die Intel HD 3000 mal nicht ausreichen sollte. Selbst mit Videokomprimierung und ähnlichen Aufgaben kommt die GPU gut zurecht, braucht jedoch manchmal ihre Zeit. Auch das ein oder andere Spiel in der Pause ist möglich, z.B. Starcraft II - 1366x768 - hohe Details - 2xAA - 2xAF / Modern Warfare 2 - 1366x768 - mittlere Details - 2xAA.
Für Hardcoregamer oder grafikintensive Anwendungen (z.B. Grafikdesigner) ist die GPU jedoch ungeeignet, allein schon wegen der 64bit-Speicheranbindung, welche die Leistung drosselt. An den flackernde Bildschirm (An-Aus-An) während der Grafikumschaltung muss man sich erst gewöhnen, aber ich persönlich empfinde es als Vorteil, denn so weiß ich stets, welche Grafikeinheit aktiv ist, bzw. ob die GPU überhaupt aktiviert wurde.

6. RAM: Zum Arbeitsspeicher von Samsung lässt sich nicht viel sagen. Die 4GB DDR3 reichen vollkommen aus (Office, Surfen, ein paar Spiele, Videobearbeitung) und erledigen zuverlässig und schnell alle Dienste.

7. HDD/SSD: Die original Toshiba 500GB HDD war zwar in Ordnung, jedoch habe ich aus mehreren Gründen zur Samsung 830 SSD Serie gewechselt.
Der Bootvorgang inkl. Starten des Betriebssystems bis zum Einsatz dauert exakt 11 Sekunden. Anwendungen, egal welcher Art, starten im Bruchteil einer Sekunde. Das ganze System wurde also deutlich beschleunigt und die Stromaufnahme reduziert. Wartezeiten existieren so gut wie nicht mehr. Die Leistung der SSD kann man unter dem oben angeführten Link einsehen.

8. CD/DVD-Laufwerk: Das Laufwerk ist etwas laut im Betrieb, teilweise sogar störend und bietet bzgl. der Lese- und Schreibgeschwindigkeiten Standardkost im Notebookbereich, wobei die Fehlerkorrekturrate ausgezeichnet ist.
Die Verwendung von CDs/DVDs findet bei mir jedoch nur sehr selten statt.

9. WLan: Der WLan-Adapter Centrino 1030 BGN besitzt recht gute Übertragungswerte und ist relativ störunanfällig, solange der Router mitspielt. Leider vermisse ich mittlerweile die Funktion der 5GHz-Funkübertragung, welche sowohl bei mir privat, als auch geschäftlich zum Einsatz kommt.
Probleme gab es lediglich mit Routern der Dir-Serie von DLink, welche erst nach einem Chipsatzupdate (nicht Adapter) Ende 2011 behoben wurden.

11. Sound: Für einen Musikliebhaber ist der Lautsprecher absolut mangelhaft und liegt deutlich unter dem Notebookstandard, was aber durch mein Headset nicht so gravierend ist. Für Webradio und ähnliches (z.B. youtube) ist der Klang ausreichend.

12. Akku: Der 8 Zellenakku, weißt nach einem Jahr eine Ladekapazität von 74873mWh (82880mWh bei Auslieferung) und einen Wear-Level von 10% aus. Die Laufzeit bei 50% Helligkeit mit aktiviertem WLan im Officebetrieb beträgt jedoch immer noch ausgezeichnete 11h (11h 15min bei Auslieferung), wofür wohl die SSD verantwortlich ist.

13. Temperaturen: Das Notebook wird zu keiner Zeit heiß. Lediglich unter Vollast wird die rechte Handballenauflagen lauwarm.
Die folgend angegebenen Werte beziehen sich auf die aktuellen Temperaturen, Werte in Klammern zeigen den Maximalwert bei Auslieferung.
CPU 40-72°C (max. 69°C), Mainboard 31-46°C (max. 44°C), RAM 35-45°C (max. 44°C), AMD Radeon HD6490M 0-76°C (max. 71°C).
Da die Temperatur bei einzelnen Komponenten im Laufe der Zeit angestiegen ist, gehe ich davon aus, dass es sich um Staubablagerungen an den Kühlerlamellen und/oder dem Lüfter handelt.

14. Support: Der Support wurde noch nicht wirklich benötigt. War jedoch bei diversen Auskünften sehr hilfsbereit, freundlich und engagiert. Sowohl telefonisch, als auch per eMail war stets eine schnelle Erreichbarkeit gegeben.

15. Treiber-/Updateverfügbarkeit: Die Verfügbarkeit von Updates ist leider keine Stärke Dell. Treiber sind meist veraltet und es gibt keinen regelmäßigen Updatezyklus. Hier muss man sich teilweise selbst helfen, indem man die jeweiligen Updates direkt von der Seite des Herstellers (Intel, AMD, etc.) beszieht.
Bei der Grafikkarte kommt es hierbei zu einem schwerwiegenden Problemen. AMD verweist bei der Treiberauswahl bei DELL-Geräten auf DELLs hauseigene Versionen. Versucht man es dennoch mit den AMD-Referenztreibern, quittiert die Installation den Dienst mit der Meldung über inkompatible Hardware.
Nachtrag zur Problemlösung: http://www.dell-forum.de/threads/5177-tipp-vostro-3350-inkl-radeon-6490m-treiber/

16. Fazit: Das Dell Vostro 3350 ist mittlerweile (m)ein Alltagsbegleiter, ob im Beruf oder Privat. Es reicht für weit mehr als Officeanwendungen, obwohl dies der Hauptaufgabenbereich ist. Die solide Qualität gepaart mit guter Optik setzen dem ganzen die Krone auf (im positiven Sinne).
Falls DELL es jetzt noch schafft eine anständige Treiberverfügbarkeit zu gewährleisten, gäbe es nichts mehr auszusetzen.
Alles in Allem hat sich die Investition durchaus gelohnt.



NACHTRAG: 3 JAHRE DANACH
Da man immer nur von negativen Berichten hört und sich zufriedene Nutzer nur selten zu Wort melden, dachte ich mir, dass ich diesen Thread mal wieder aktualisieren...

Folgende kleinere Probleme traten während der letzten Jahre auf...

1. http://www.dell-forum.de/threads/5144-fingerbadruck-wird-nicht-mehr-erkannt/ (Problem hat sich von selbst gelöst)
2. http://www.dell-forum.de/threads/5177-tipp-vostro-3350-inkl-radeon-6490m-treiber/ (Alternativ nun möglich via AMD-Treiberkomplettpaket von z.B. Chip.de)
3. http://www.dell-forum.de/threads/5411-dell-vostro-3350-radeon-hd7470m/ (Kein wirkliches Problem, nur eine Irritation)
4. http://www.dell-forum.de/threads/5971-temperatur-servicefall/ (Problem wurde durch den Dell-Support gelöst)
5. http://www.dell-forum.de/threads/6180-supporterweiterung-keine-r%FCckmeldung-best%E4tigung/ (Dank MartinMatDell wurde das Problem gelöst)

Zu 1. Gehäuse: Das Notebook weißt mittlerweile ein paar Gebrauchsspuren auf. Leichte Kratzer finden sich an der "verchromten" Tastaturumrandung. Der Vostroschriftzug links neben dem Touchpad unterhalb der Tastatur ist abgenutzt (nicht mehr ersichtlich). Die Aluminiumoberfläche weißt erstaunlicherweise keine Kratzer oder Dellen auf.

Zu 12. Akku: Die Akkulaufzeit hat sich mittlerweile auf 9-9.5h verkürzt. Die resultiert aus der Ladekapazität, welche "nur noch" 73970 mWh bei einem Wear-Level von 10% beträgt. Wenn man die häufige Nutzung des Notebooks im Akkubetrieb betrachtet und die 70% Helligkeitstufe, ist dies ein durchaus guter Wert.

Zu 13. Temperaturen: Die Temperaturen sind mal wieder erhöht und ich werde demnächst mal den Support kontaktieren (Supportverlängerung sei dank). Dies hat jedoch nichts mit dem Notebook selbst zu tun, Staub ist einfach lästig.

Zu 14. Support: Mit Ausnahme der Supportverlängerung (s.o. Probleme) hat alles funktioniert und dank MartinMatDell wurde auch dieses Dilemma gelöst. Der Support war zuverlässig, schnell und kompetent.

Zu 15. Treiber-/Updateverfügbarkeit: Der Support diesbezüglich wurde wohl eingestellt. Es gibt seit 2012 keine Updates mehr seitens Dell, jedoch bevorzuge ich persönlich die aktuelleren Treiber der jeweiligen Komponentenhersteller. Treiber werden also immer noch aktualisiert.

Zu 16: Fazit: Am Fazit (s.o.) hat sich nichts geändert, das Vostro ist immer noch mein stetiger und zuverlässiger Begleiter und wird dies wohl auch dank der Supportverlängerung noch eine Weile bleiben, da die Leistung für meine Bedürfnisse ausreichend ist (Officeanwendungen, kleinere Videobearbeitung, Surfen und ja, auch Guild Wars 2 - für Dell-Schrauber ;D ). Eine Windowsneuinstallation war immer noch nicht nötig, da ich auch ein wenig auf mein System achte. Schade ist nur, dass Dell es nicht geschafft hat, das UEFI zu aktivieren, obwohl das Mainboard dazu fähig ist.



NACHTRAG: IM 4ten JAHR

Allgemein: Das Notebook verrichtet immer noch zuverlässig seinen Dienst. Weiterhin sind kaum/keine Verschleißerscheinungen auf den Oberflächen erkennbar (Display, Palmrest, etc.). Der Akku lässt nun mit einem Wear-Level von 25% nach, was aber aufgrund des Alters durchaus akzeptabel ist.

Zu 13. Temperaturen & 14. Support: Beruflich manchmal viel unterwegs und dazu in unterschiedlichen Umgebungen haben mal wieder für hohe Temperaturen aufgrund von Staub gesorgt. Die immer noch vorhandene Supportverlängerung war eine gute Investition. Donnerstags wurde bei Dell angerufen (freundlich und unkompliziert) und in der folgenden Woche Dienstag kam der Techniker (musste leider auf Ersatzteile warten). Das komplette Kühlsystem wurde erneut getauscht (statt nur der Lüfter gereinigt) sowie zur Sicherheit das Mainboard, was ca. 30 Minuten in Anspruch genommen hat. Jetzt läuft alles wieder einwandfrei.

Aufgrund dieser positiven Erfahrungen befindet sich seit Mittwoch/heute ein Dell Inspiron 17 5000er Serie in meinem Besitz und ein XPS 13 ist auch schon unterwegs.

12
Hey,
ein Bekannter hat das oben genannte Notebook gekauft...

Daten: Vostro 3550, Intel Core i5-2430M, 4096MB DDR3, Intel HD 3000, 750GB

Der Fingerprintreader funktionierte von Anfang an nicht, im Bios steht alles auf "enabled" und im Windows 7 Geräte-Manager wird er auch angezeigt ("Das Gerät funktioniert einwandfrei") aber beim Log-In erscheint die Meldung "kein Lesegerät gefunden" und beim starten der Software "Lesegerät nicht angeschlossen".

Ein Techniker war dort zur Reparatur - ohne Erfolg. Jetzt will er sich nochmal melden.

Kann hier jemand weiterhelfen?

Gruß.

13
Dell Vostro Forum (Notebook) / WLan - Leistungseinbrüche
« am: 14.02.2012 - 02:23 »
Hi,
ich habe ein Problem mit meinem Dell Vostro 3350 mit Intel 1030-N WLan Adapter (sysProfile: ID: 160061 - tofische2) in Verbindung mit meinem D-Link Dir615 WLan-Router.

Vorab, ich habe zu Hause bei meinen Eltern (Fritz!Box 7390), beim Wlan in der Uni, oder bei meiner Freundin (Speedport W710V) keinerlei Probleme und alle Treiber sind auf dem neusten Stand.

In meiner Studibude besitze ich einen D-Link Dir615 und beim Onlinezocken kommt es mit meinem Vostro ständig zu extremen Leistungseinbrüchen und Lags (Ping teilweise bei 4.000+ oder sogar 12.000+) - ganz extrem merkt man es bei Guild Wars (Standbild), während des surfens dauert es auch manchmal etwas bis die Seite lädt.
Meine PS3, ein Asus X5DAD Notebook, ein MacBook Pro, sowie mein altes LG R410 hatten/haben keinerlei Verbindungsprobleme zum D-Link Router, weshalb ich bei diesem eine Fehlkonfiguration (eher) ausschließe.

Interessanterweise tritt das WLan-Problem nicht auf, wenn ich eine Skypekonversation führe, dann läuft selbst Guild Wars flüssig mit einer Ping von 25-50.

Kennt jemand dieses Problem und kann mir weiterhelfen?

Grüße.

14
Hi,
ich habe ein kleines Problem.
Auf der Unterseite des Vostro 3350 befinden sich zwei Klipps zum entfernen des Akkus. Einer der Klipps (Entsichern der Akkuhalterung) lässt sich zwar ohne Probleme "hin und her switchen", aber ist dennoch lose und klappert, während der andere Klipp (Entfernen des Akkus) bombenfest sitzt. Ich habe vor einiger Zeit die HDD gegen eine SSD getauscht und dazu den Akku zur Sicherheit entfernt (nach Erlaubnis und Hinweis vom Dell-Support nach Rücksprache), wobei mir dieser Fehler dabei zumindest nicht aufgefallen ist.

Das Vostro 3350 wurde im Aprill 2011 direkt bei Dell online gekauft mit "2 Jahre Basis Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag". Stellt dieser Klipp ein Problem dar und lohnt es sich deshalb den Support zu benachrichtigen?

Gruß.

15
Hi,
ich habe eine Frage.
Kann es sein, dass im Vostro 3350 ein SATA 3-Anschluss mit 6.0Gb/s für die Festplatte zur Verfügung steht?
Laut Manual und (teilweise) Google handelt es sich um SATA 2.
Nach dem Einbau meiner Samsung 830 Serie 128Gb ist der Win7-Leistungsindex bei 7.9 (sagt nicht allzu viel aus), aber AS SSD Benchmark und Samsung Magician geben folgende Werte wieder...
Sequenzielle Lesen: 503,24 Mb/s
Sequenzielles Schreiben: 339,14 Mb/s
4K Lesen: 22,68 Mb/s
4K Schreiben: 73,28 Mb/s
4K-64Thrd Lesen: 251,91 Mb/s
4K-64Thrd Schreiben: 100,73 Mb/s
Zugriffszeit Lesen: 0,075 ms
Zugriffszeit Schreiben: 0,058 ms

Grüße.

Seiten: [1] 2