Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Dayworker

Seiten: [1] 2 3 ... 54
1
Ich würde mir auf Rufus-Basis einen Stick bauen und damit den Controller updaten. Allerdings würde ich vorher schauen, mit welchen Treiber-Versionen diese FW zusammenspielt.

2
Dell Latitude Forum (Notebook) / Re: Bios Latitude E6440
« am: 18.07.2019 - 06:46 »
Soweit mir bekannt ist, unterstützen die Sprachumstellung nur einige Geräte und im Grunde willst du auch keine Übersetzung haben. Mehr als eine sinnentstellende 1:1-Übersetzung wird der BIOS/UEFI-Hersteller für gewöhnlich nicht investieren und Dell ist eine amerikanische Firma mit weltweitem Vertrieb. Allein schon der je nach Gerät notwendige, unterschiedliche BIOS/UEFI-Umfang läßt eine Übersetzung zu einem für den Hersteller fehlerträchtigem Unterfangen werden. Gegen eine allgemeine Sprachumstellungsmöglichkeit spricht auch, daß man stellenweise bei ganz anderen Produkten mit der deutschen Übersetzung in der gebräuchlichsten Suchmaschinen keine Treffer erhält.

3
News / Ankündigungen / Gerüchte / Re: Let's Encrypt
« am: 04.06.2019 - 06:16 »
Done.

4
News / Ankündigungen / Gerüchte / Let's Encrypt
« am: 01.06.2019 - 19:05 »
Das Zertifikat ist am 31.05.2019 sprich gestern abgelaufen.

5
Also laut https://www.notebookcheck.com/NVIDIA-Quadro-K1100M.98123.0.html unterstützt die nVidia GPU auch UHD mit 3840 x 2160 Pixel. Ohne DisplayPort 1.2 oder HDMI 1.4a Ausgang wird das aber nix werden und ggf muß auch das NB-Display abgeschaltet werden, falls die GPU nicht ausreichend VRAM für die gleichzeitige Anzeige beider Auflösungen hat.

6
Genau sowas könnte der Grund gewesen sein, daß du das Gerät bekommen hast.

7
Zum Testen reicht eigentlich seit längerem jedes Smartphone-Ladegerät mit Micro-USB aus. Die bieten fast ausnahmslos 2A oder mehr bei 5V an.

Der Vergleich von Samsung- und Seagate-HDDs hat in dem Zusammenhang keine aussagekraft. Jeder Hersteller hat andere Platten-Spezifikationen, folglich benötigt jede HDD auch andere Anlaufströme und genau das ist der Knackpunkt bei ausnahmslos allen USB-Laufwerken. USB-Sticks mit mehr als 128GB können durchaus auch die USB3.x-Spezifikation mit 900mA reißen... Die meisten neuen MBs haben damit jedoch kaum noch Probleme, zumal sich ja dank USB Power Delivery der USB-Host und das angeschlossene Gerät auch auf max 5A bei 20V sprich 100W einigen können. Einige für den externen Gebrauch vorgesehenen Platten bieten auch einen sogenannten Staggered Spin Up an. Das schont zum einen den HDD-Motor und zum anderen wird damit eine Überlastung des USB-Ports verringert.

Wenn der Fehler nicht direkt nach dem Start sondern erst nach einiger Zeit auftritt, könnte auch ein Temperaturproblem vorliegen. Die HDD-Spindel läuft halt irgendwann nach Jahren trocken und produziert dadurch mehr Wärme. Das solltest du per IR-Thermometer oder auch einfach per vorsichtigem Handauflegen feststellen können. Bei den meisten Platten wird es ab 55°C kritisch und ab 60°C stellen normale, nicht für einen erweiterten Temperaturbereich spezifierten Platten ihren Dienst komplett ein.

8
Samsung hat seine eigene SW, warum nutzt du nicht diese? Wird damit das Laufwerk nicht mehr erkannt? Letzteres wäre möglich, weil das Laufwerk ja mindestens 9 Jahre alt ist und daher mit Sicherheit bereits seit Jahren aus dem Verkauf ist.

Auf der anderen Seite muß man auch wieder einmal ganz klar sagen, Y-Kabel waren, sind und werden nie spezifikationsgetreu und genauso wenig ein brauchbarer Ersatz für eine stabile Stromversorgung sein. Bei einem 9 Jahre alten Rechner ist eh schon ein höherer Verschleiß vorhanden, weil die unvermeidlichen BT-Toleranzen sich immer stärker auswirken. Da eSATA meines Wissens eh keinen Strom liefert, spricht also auch nichts dagegen, es mit einem richtigen USB-NT zu versuchen. Die liefern bei 5V locker auch 2A und mehr. Das reicht ganz sicher auch für ältere Laufwerke, bei denen die Spindeln im Laufe der Zeit etwas schwergängiger geworden sind.

Schaut man sich die USB2.0-Spezifikation und dort die Signalisierung mal genauer an, dürfte auch ein Y-Kabel nicht mehr als 600mA liefern. 500mA sind eigentlich nur freizugeben, wenn ein Gerät dies anmeldet und ohne sind nur 100mA vorgesehen. Das USB-Ports einiger Hersteller auch deutlich mehr (1A - 1.5A) liefern, stellt genau genommen eine Spezifikationsverletzung dar und erfordert bei diesen auch entsprechende Treiber.

9
Das Problem kenne ich nur von Festplatten, die entweder kurz vor dem Ableben sind oder nicht mehr ausreichend Strom bekommen. Da Maxell garantiert nicht der HDD-Hersteller ist, würde ich einfach die Platte ausbauen und dann mit dem entsprechenden Hersteller-Tool auf Defekte testen.

10
DotNet ist ne gute Frage. Die M$-Updates listen da meist eine aktuelle auf und die hab einfach immer mitinstallieren lassen.

11
Einige Treiber und da fällt mir spanton AMD/ATI ein, benötigen DotNet zur Funktion. Ist da bei der Treiber-Installation eine Mindestversion festgelegt, können solche Fehler halt auftauchen und die standardmäßig ausgelieferte DotNet-Version hat sich ja mit jeder neuen Win-Version erhöht.
Wie weit biste mit dem USB-Controller?

12
Du machst einem die Hilfe echt schwer und jammerst nur, anstatt endlich mal IDs zu liefern. Auf https://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/product-support/product/latitude-e6430/drivers solltest du zumindest für das Netzwerk fündig werden und den Rest an fehlenden Treibern sollte dann das Windows-Update eigenständig nachziehen.


Dein Gedanke mit Win7 in allen Ehren, ab sein Ende für Privatanwender wurde mit Januar 2020 - sprich ziemlich auf den Tag genau in 7 9 Monaten - bereits lange verkündet und danach wird es gefährlich, weil es keine Sicherheits-Updates mehr geben wird. Selbst für Firmen gibt es nur einen zeitlich begrenzten, jährlich teurer werdenden Support, wenn diese einen von M$ abzunehmenden Migrationsweg präsentieren. Du kannst jedenfalls davon ausgehen, daß ab diesem Zeitpunkt - wie damals bei WinXP auch - alle kostenlosen Antiviren-Programme ihre Mitarbeit einstellen werden. Ich an deiner Stelle würde mich daher eher auf einen seiner Nachfolger (Windows 8.1 wird noch bis Januar 2023 supportet; Windows 10 läuft praktisch unendlich, solange die Upgrades eingespielt werden) einstimmen oder über einen OS-Wechsel in Richtung Linux nachdenken. Letzteres ist aber möglicherweise mit ebenso viel Frust wie mit Win7 verbunden, weil der Linux-Kernel manchmal extrem zickig auf die bei vielen NBs anzutreffenden, fehlerhaften ACPI-Tabellen reagiert.

13
Win7 wurde nicht nur von Intel sondern auch AMD und vielen weiteren Herstellern für Neuprodukte bereits beerdigt und bei Altprodukten der Support deutlich zurück gefahren. Alle aktuellen Treiberversionen lassen sich vermutlich erst ab Win 8.1 aufwärts installieren, obwohl darin auch noch Win7 als kompatibel genannt wird und der nächste Umbruch in Richtung 64bit steht ebenfalls bevor.
In deinem Fall ist es also kein Fehler, wenn du dir ein älteres INF-Update so von 2015 oder so installierst. Zur restlichen Hardware mußt du dich mal im Web querlesen, wie andere User die Treiberprobleme gelöst haben. Neuere Treiber als aus 2015 höchstens noch 2016 wirst du vermutlich gar nicht erst probieren müssen...


Da du eine offizielle Win7-Version hast, könntest du Win10 auch ohne Upgradegeplänkel sauber Neu installieren. Microsoft hat dazu ja extra die Möglichkeit geschaffen, daß Win10 ganz regulär gültige Win7- oder Win8.1-Lizenzen akzeptiert und das OS sich damit aktivieren läßt.

14
So wie ich das sehe, ist das NB bereits fast 10 Jahre alt. Ob da irgendeine egal wie kleine Investition noch Sinn macht, mußt du selbst wissen.

Du kennst sicherlich auch die üblichen Empfangsspiele bei NBs. Sprich das Gerät ein bisschen Drehen, damit die Antennen besser zum Router ausgerichtet sind, wirkt oft Wunder.

15
Nein keine Erfahrung, aber was willst du denn bei einer Testumgebung hören. Die SM/PM863er Serien sind für Server vorgesehen, ich würde da keine Probleme erwarten. Falls der Raid-Controller die partout nicht will, häng sie an den Chipsatz.

Seiten: [1] 2 3 ... 54