Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Rima Nari

Seiten: [1] 2 3 ... 5
1
Ok, ich kapituliere. Schade... aber kann man nix machen.
Dann nehm ich die 34mm-Karte und schick diese zurück.

Danke für alles :)

2
Zitat von: Dell-Schrauber;24343
Jeder verwechselt Notebooks mit normalen Rechnern
Eigentlich nicht... Hab ihn vorgestern mal ganz aufgeschraubt gehabt, um den Lüfter zu reinigen und neue Paste aufzutragen.
Und ich hab jetzt in Erinnerung, dass die Platine mit der ExpressCard nicht gelötet, sondern mittels Stecke mit dem MoBo verbunden war... kann mich aber natürlich auch täuschen.
Auf jeden Fall hatte ich deswegen eben diese Idee... geht also wirklich nicht?

Na gut... nun, dann werde ich wohl oder übel die Variante nehmen müssen.

3
Die neue Karte ist da - genau das gleiche, wie bei der vorherigen. In meinem Inspiron bringt Sie den Rechner zum Abschmieren, sobald die Platte drangehängt wird, im XPS geht's wunderbar.

Ich frage mich geradem ob man vllt. den Controller austauschen könnte... Das ich in meinen Laptop nen anderen Controller reinpacke. Ginge sowas?

4
Du meinst ein Kompatibilitätsproblem, das besonders beim Inspiron-Modell auftritt? Immerhin haben schon insgesamt zwei Karten an dem Rechner nicht funktioniert, dafür (zumindest halbwegs) an einem anderen Rechner... aber es mag auch sein, dass ich einfach nur recht gefrustet bin, weil sich das jetzt schon über mehrere Wochen hinzieht. Mal sehen, was die neue Karte macht (letzter Absatz).

Die anderen Karte, die funktionierte, war nur eine 34mm-Karte. Ich fände eine 54er sehr viel praktischer, da diese ohne Wackeln meinen Slot ausfüllen würde und ich diese dann getrost immer drinnen lassen könnte. Ohne, dass die mir rausfliegt, wenn ich mir den Laptop mal etwas geschwinder unter den Arm klemme.

Habe mir noch einmal eine andere 54mm-Karte bestellt. Wenn die nichts ist, hole ich mir besagte 34mm-Karte wieder (die hatte ich von einem Bekannten, der noch einige rumliegen hatte).

Herzlichen Glückwunsch übrigens zum 6000sten Post! Finde es echt super, dass du so viel Zeit darauf aufwendest anderen hier zu helfen. :)

5
Hallo,

ich habe mir eine USB-3.0-ExpressCard gekauft, um eine 2,5"-USB-3.0-Festplatte anschließen zu können (vgl. auch meinen Thread im Bereich Hardware). Die erste ExpressCard ging garnicht, mein Computer stürzte bei Anschluss der Festplatte an die Karte einfach ab. An einem anderen Computer ähnlich. Zwei weitere ExpressCards gingen ebenfalls nicht, bis ich auf den Trichter kam, wofür das mitgelieferte Stromkabel da ist - habe die Karte mit mehr Strom über nen anderen Slot versorgt, und es ging.

Eine weitere 54mm-Karte, welche ich praktischer fände als die vorherigen - und um die geht es jetzt eigentlich auch - bringt mich jedoch zum verzweifeln. An meinem Rechner wird entweder der Bildschirm schwarz, sobald ich die Festplatte anstecke, oder der Rechner stürzt sofort ab. Die Karte wird extern mit Strom versorgt.
An einem Dell XPS M1710 funktioniert sie jedoch einwandfrei mit angeschlossenem Stromkabel.

Könnte das nun ein Problem mit dem Inspiron-1720-Modell sein? Ist da vielleicht irgendetwas bekannt, dass es da Probleme mit ExpressCards gibt?

Danke im Voraus,
Rima

6
Inzwischen hat mich ein Bekannter auch darauf aufmerksam gemacht, dass einige ExpressCards einen zusätzlichen Stromanschluss haben, womit man Strom eines nativen USB-Ports an die Karte leiten kann. Besagte Karte von Logilink hat einen solchen Anschluss nicht, daher habe ich sie zurück geschickt (auch wenn ich das Geld immer noch nicht wieder habe...). Habe eine andere Karte bestellt, welche einen solchen zusätzlichen Stromanschluss hat.

Das beste ist es sicherlich nicht, aber immernoch besser als eine ExpressCard die sich überhitzt und letztlich auch noch selber zerschießt...
Karten mit einer extra Stormversorgung finde ich da einfacher, als ein Y-Kabel zu nehmen, da man ja nie weiß wie weit der nächste native Port vom ExpressCard-Slot entfernt ist.

Bestellt habe ich mir jetzt diese Karte: http://www.camaccessories.com/laptops-accessoriesake-54mm-express-card-to-2port-usb-30-card-adapter-for-laptop-notebook-p-19756.html
Hat außerdem zwei Anschlüsse und ist mit 54mm auch einfacher für mich... Mal sehen, ob die was taugt. Aber mit knapp 14 Dollar kann man nicht viel falsch machen, denk ich.

7
Auch wenn ich keine großen Hoffnungen habe... vielleicht antwortet ja doch noch wer.

Ich habe mir jetzt von einem Bekannten sowohl zwei weitere USB-3.0-ExpressCards, als auch eine 2,5"-Verbatim-Festplatte ausgeliehen. Zusätzlich steht grad der XPS-M1710-Laptop eines Freundes bei mir rum...
Das Ergebnis: Beide Festplatten funktionieren an allen drei ExpressCards auf beiden Dell-Laptops nicht.
Habe leider keinen anderen Laptop mit ExpressCard-Slot zur Verfügung... liegt das vielleicht an Dell? Ich halte es nämlich nicht für allzu wahrscheinlich, dass alle drei ExpressCards mit beiden Festplatten generell nicht funktionieren...
Ach ja: Eine 3,5"-Festplatte (die im Gegensatz zu den aderen zweien natürlich eine externe Stromversorgung hat) funktioniert auch an der ExpressCard an meinem Rechner ohne Probleme... Das hatte mich auch zu der Vermutung gebracht, dass es sich um ein Stromproblem handelt. Aber die ExpressCards müssten doch dafür gemacht worden sein, dass man 2,5"-HDDs anschließen kann?! Eine plausiblere Erklärung wäre, dass Dell seine ExpressCard-Slots nicht mit genügend Strom versorgt...

Deswegen ganz konkret meine Frage: Funktionieren 2,5"-HDDs angeschlossen am ExpressCard-Slot überhaupt prinzipiell an Dell-Rechnern?


Für Antworten wäre ich sehr dankbar! :)

8
So, die Sachen sind nun endlich angekommen. Ich habe den Treiber der ExpressCard installiert, dann diese eingesteckt und sofort meinen USB 3.0-Stick ausprobiert. Dieser wurde erkannt und funktionierte problemslos, mit etwas schnellerer Geschwindigkeit als bei einem 2.0er-Anschluss.
Habe dann die Platte ins Gehäuse geschraubt und mithilfe des mitgelieferten Kabels an die ExpressCard angeschlossen - Bildschirm wird schwarz. Es tut sich nichts mehr, ich musste den Computer ausschalten. Habe es nochmals versucht - der Computer ist augenblicklich mit dem Dell-typischen wehleidigen Piepton abgeschmiert. Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Karte nach vmtl. nicht mal einer halben Stunde im Rechner extrem heiß war. Normal?

Habe die Platte mit dem gleichgen Kabel mal an den nativen USB-3.0-Anschluss eines anderen Notebooks angeschlossen, die PLatte wurde ohne Probleme erkannt. Vermute daher, dass es an der ExpressCard liegt. Was mich aber wundert: Mein USB-3.0-Stick funktioniert ohne Probleme.

Werde das ganze demnächst nochmal an einem anderen Dell-Rechner versuchen. Mein XP 32-bit (ich habe es an einem Win7 64-bit ausprobiert) bootet leider atm nicht mehr, so dass ich es dort nicht ausprobieren kann. Aber selbst wenn es dort ginge, würde mir das ja nicht weiterhelfen.

Was soll ich nun tun? Gibt es irgendwelche Lösungsmöglichkeiten? Habe kurz gegoogelt, nichts wirkliches gefunden. Im Schlimmstfall tausche ich das Ding halt um, ich fand dieses aber besonders praktisch, da es fast völlig im Rechnergehäuse verschwand und nichts rausstand.

Wäre für alle Lösungsvorschläge/Tipps dankbar.

Rima

9
Ich habe jetzt mal per Google nach diesem Produkt gesucht, und auf einer anderen Website stand in den Produktspezifikationen nicht von einer maximalen Übertragungsrate von 480Mbit/s. Daher bin ich jetzt mal ins kalte Wasser gesprungen und hab bei okluge.de bestellt. Wenn das Gerät wirklich nur diese miese USB-2.0-Geschwindigkeit hat, schicke ich's zurück und bin halt 4 € für die Versandkosten des Päckchens los. Falls nicht... super :)

Aber mal sehen. Werde auf jeden Fall Rückmeldung geben, wenn's da is.

10
Ahhh... danke. Aber...

Die 480 Mbit/s = 60 MB/s erreicht das Ding, wäre es USB 2.0, nicht, weil das theoretische Maximum 48 MB/s ist (wegen dieser 8-Bit-10-Bit-Kodierung). Und selbst das würde es nicht erreichen aufgrund des madigen USB-Protokolls, es wären de facto nur rund 35 MB/s möglich.
Aber das Case hat ja kein USB 2.0, sondern USB 3.0. Da USB 3.0 ja ein besseres Protokoll verwendet, müssten doch dann auch die vollen 60 MB/s möglich sein. Beziehungsweise immerhin 48 MB/s, wenn USB 3.0 immer noch diese seltsame Kodierung verwendet. Richtig, oder Denkfehler?


Das mit den Billig-USB-Sticks kenne ich auch... Da bekommt man so einen Hals, wenn man zusieht, wie die Transferrate immer weiter in den Keller sinkt und Windows schließlich anfängt, KBs statt MBs anzuzeigen...  Habe hier einen 32-GB-Stick vvon Transcend, der erreicht bei mir bei einzelnen großen Dateien teilweise wirklich knapp 35 MB/s. Das lässt einen teilweise richtig das Herz aufgehen...

11
Danke schonmal für die Antworten! :)

Die Platte hat nur 5400 rpm, keine 7200.

Also die 480-Mbit/s-Angabe beim Case interpretiere ich eigentlich als 60MB/s. 480 Mbit/s / 8 = 60 MB/s (oder??), wie kommst du auf 33 MB/s?

12
Hardware allgemein / interne HDD per USB 3.0 anschließen
« am: 20.04.2012 - 20:12 »
Hallo,

ich habe einen Inspiron 1720, in welchen zwei 160 GB HDDs eingebaut sind. Da mir der Platz hinten und vorne nicht reicht, v.a. wenn ich Aufnahmen (Ingame- oder Desktopaufnahmen) mache, wollte ich mir ne neue Platte einbauen. Da die ja durchaus was kosten und ein Freund seine 250 GB HDD aus seinem XPS für eine größere rausgeschmissen hat und er mir diese 250 GB für 15-20 € bereit ist zu geben, habe ich mir überlegt wie ich das ganze möglichst günstig und dennoch effektiv hinbekomme. Eine 160er durch die 250er zu ersetzen reicht mir nämlich nicht, ist immerhin nur ein Gewinn von effektiv 80 GB.

Ich habe mir nun folgendes überlegt... Ich stöpsel eine der Platten extern an das Notebook dran. Da der Inspiron keinen USB-3.0- oder eSATA-Anschluss hat, habe ich mir überlegt eine entsprechende ExpressCard zu kaufen.
Folgende ExpressCard habe ich ins Auge gefasst: http://shop.okluge.de/logilink-express-card-interface-card-usb-3-0-1x-usb-a.html
Dazu das folgende Case für die HDD, damit diese nicht offen rumliegt und gleich der Adapter von SATA 22pin auf USB 3.0 mit drinnen ist: http://shop.okluge.de/logilink-geh-6-3cm-laufwerks-gehause.html
Und halt noch ein USB-3.0-Kabel: http://shop.okluge.de/delock-kabel-usb-3-0-stecker-5gbit-anschlusskabel-1-5m.html

Mein Ziel damit ist es, die eine Platte, die ich als Externe verwende, mit einer Geschwindigkeit ähnlich einer internen HDD anzubinden, v.a. was Schreibzugriff angeht. Wenn ich so durchgehe, ob irgendwo ein Flaschenhals vorliegt, sehe ich keinen. Höchstens die Datenrate von 480 Mbit/s = 60 MB/s vom Case *könnte* limitierend sein; da die Platte bei mir aber intern nur knappe 60 MB/s beim Schreibzugriff leistet, wäre das Case gerade so noch kein limitierender Faktor.
Meine eigentliche Frage also: Kann ich damit rechnen, die gleiche Geschnwidigkeit wie bei einer internen Platte zu haben, wenn ich die Platte wie beschrieben anschließe? Und habe ich evtl. etwas übersehen (bzgl. Stromversorgung vllt....?)

Wäre für Antworten sehr dankbar!

Rima

13
Besagte Wollmäuse hatte ich letztens bei nem Kumpel gesehen... da mein Rechner ähnlich alt ist vermute ich selbige auch zwischen meinem Kühlrippen, muss den echt mal aufschrauben demnächst...

Also mit Runtertakten kannst du eventuell die Abstürzt u.Ä. verhindern. Die Leistung wird dann leider logischerweise definitiv nicht raufgehen...
Aber was spricht gegen eine neue GraKa - was bei diesem Modell einer refurbishten, einer wiederhergestellten/aufgefrischten Karte entspricht, da man praktisch keine neue mehr bekommt? Hatte Dell-Schrauber mal erwähnt (in diesem Thread...?)

14
Schonmal versucht, neue Wärmeleitpaste aufzutragen? Habe es zwar bei mir immer noch nicht gemacht, vmtl. einfach weil ich zu faul bin und die Karte runtergetaktet ohne Probleme läuft, wenn auch mit weniger Leistung, aber ich denke schon, dass man dadurch wieder mehr Leistung rausbekommen und evtl. die Probleme lösen kann.
Ansonsten konnte ich durch Runtertakten besagte Probleme lösen, wenn auch die Leistung geringer ist...

15
Ich fand das mit dem gewicht an sich aber keinen schlechten Gedankengang. Obwohl das Modem offenbar kaum was wiegt, aber generell... Storm fressen tut es aber allemal - oder?

Seiten: [1] 2 3 ... 5