Author Topic: Immer weniger Produkte und schlechterer Service bei Dell  (Read 3133 times)

Offline DELL-FAN

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
In den letzten Wochen habe ich über die Internetseite von Dell nicht schlecht gestaunt.

Mittlerweile gibt es immer weniger Produkte bei Dell zu kaufen.
Erschrocken hat mich, dass die XPS ONE 27-Serie vollkommen eingestellt wurde, was mir auch Dell bestätigte.
Speziell diese Serie sowie auch die baugleiche Inspiron-Serie, die Apple voll "PAROLI" bieten konnte, die wird es so nicht mehr geben, obwohl AIO Computer immer beliebter werden.

Selbst bei der neuen 5000-Serie gibt es im Moment nur noch ein Konfigurationsgerät.
Sucht man nach Displays, dann wird nur noch ein Display angeboten.

Die Serie 7000, die hat einen zu lauten Lüfter und ein Laufwerk fehlt total. Diese Serie wird nicht viele Freunde finden.

Der XPS ONE 27 und der INSPIRON ONE 23, das war ein tolles Gespann.
Ich kenne die Apple I-MACs sehr gut, habe mich dann aber für die Dell AIOs entschieden, wegen der besseren Displays, besserer Verarbeitung, besserer Ton usw.
Ebenso haben es Freunde und Bekannte von mir gemacht.
Genau auf so ein DUO, da haben viele gewartet.

Leider ist auch der Support immer schlechter geworden.
In meiner Angelegenheit (siehe unter "Inspiron 2330 unter Windows 8.1"), bastelt Dell schon fast ein Jahr dran herum. Hätte ich auf Dell gehört, so war es erst die Grafikkarte, dann das Mainboard, dann das Betriebssystem usw. Dabei handelt es sich eindeutig um ein Treiberproblem.
Mehrfach hat man  sich auf dieses Gerät eingeloggt und konnte nicht helfen.
Bereits in der Vergangenheit, wenn der Support gefragt war, waren alle Aussagen der Techniker falsch. Probleme wurden dann immer von mir/uns selbst behoben. Leider kann ich Treiber selbst nicht herstellen.

Wir wollten vor 2 Jahren mal unsere AIO Vostro 360 (eigentlich auch ein tolles Gerät mit gutem Display) einen etwas stärkeren Prozessor verpassen mit einer etwas stärkeren Intel HD-Grafik. Nach Anfrage bei Dell wurden uns dann schriftlich Alternativen genannt, die dann problemlos laufen sollten.
Wir bestellten diese CPUs und bauten sie ein. Ja, sie wurden vom PC erkannt, das war es aber auch schon. Dell hatte vergessen darauf hinzuweisen, dass auch ein grösseres Netzteil benötigt wird.
Die CPUs mussten wieder entfernt werden, konnten dem Händler aber nicht zurückgegeben werden. So blieb ich auf den Kosten sitzen.

Ich kaufte dann statt der i3 2100, die verbaut waren, die i3 2125 mit einer etwas stärkeren Grafik. Jetzt funktionierte alles.

Wenn ich ehrlich, ich weiss nicht, was ich noch von Dell halten soll.

Netten Gruss,

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9.397
  • Karma: +1003/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • View Profile
AW: Immer weniger Produkte und schlechterer Service bei Dell
« Reply #1 on: 25.08.2014 - 18:23 »
Das die Konfigurationsmöglichkeiten weniger werden zeichnet sich schon seit Jahren ab.

Ganz klar steht hier der Kostenfaktor im Vordergrund. Die Geräte werden jetzt nicht mehr nach Kundenwunsch konfiguriert und gebaut, was eine die Produktion einfacher und günstiger macht.
Mittlerweile werden wie bei anderen Herstellern die Geräte auf "Vorrat" gebaut.

Da Dell im Umbruch ist und an allen Ecken und Enden gespart werden soll, war dies zu erwarten.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline DELL-FAN

  • Newbie
  • *
  • Posts: 19
  • Karma: +0/-0
    • View Profile
AW: Immer weniger Produkte und schlechterer Service bei Dell
« Reply #2 on: 25.08.2014 - 18:36 »
Verstehe ja, dass es im Geschäftsleben ein "AUF UND AB" ist, was ich persönlich eben auch gut kenne.

Dass man aber die besten "Pferde" aus dem Stall opfert, das kann ich jedoch nicht nachvollziehen.

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 9.397
  • Karma: +1003/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • View Profile
AW: Immer weniger Produkte und schlechterer Service bei Dell
« Reply #3 on: 25.08.2014 - 19:06 »
Das ist wie damals wo man XPS hat sterben lassen und dann auf Studio XPS umgestiegen ist. Quasi kastrierte XPS. Kunden haben sich beschwert aber an alte XPS Zeiten konnte Dell nie mehr anknüpfen leider.

Das sind studierte die das entscheiden. Wenn die sagen "nö brauchen wir nicht mehr, kommt weg" dann wird der Rotstift angesetzt.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit