DELL Forum

DELL Notebooks => Dell XPS Forum (Notebook) => Thema gestartet von: perlmutt am 09.09.2019 - 19:51

Titel: XPS 17 L702X auf win 10 aufrüsten?
Beitrag von: perlmutt am 09.09.2019 - 19:51
Hallo in die Runde,

ich würde gerne das Betriebssystem win 7 (ultimate) für mein sieben Jahre altes Schätzchen auf win 10 (pro) hochrüsten.
Macht das Sinn oder sollte ich besser in neue Hardware investieren?
Vor allem treibt mich die Frage um ob es auch entsprechende Treiber gibt (auf der offiziellen Dell Support Seite habe ich nur Treiber bis win 8 entdeckt)
Wie ist eure Fachmeinung dazu?

Hier die Details:
XPS 17 L702X
XPS 702x : 2nd generation Intel Core I7-2670QM processor 2.20 GHz with Turbo Boost up to 3.10 GHz
Memory: 8192MB (2x4096) 1333MHz DDR3 Dual Channel
Festplatte 750GB Serial ATA (7.200 1/min)
Graphics 1 3GB NVIDIA GeForce GT 555M Graphics Card

Vielen Dank für eine rasche Antwort
LG perlmutt
Titel: Re: XPS 17 L702X auf win 10 aufrüsten?
Beitrag von: Dayworker am 10.09.2019 - 06:20
Ich habe vor kurzem noch ein älteres Toshiba-NB mit Dore2Duo-CPU mit Win10 ausgerüstet und das läuft ausgesprochen rund, was nicht zuletzt an der neu verbauten SSD liegt. Entscheidend ist, daß du entweder von jeweiligen Hersteller oder halt über die Windows-Updates noch Treiber angeboten bekommst und je weniger Herstellermix im Gerät verbaut wurde umso besser.
Zieh ein Image oder falls es keine White-List im BIOS/UEFI in deinem Modell gibt, wechsle gleich auf eine preisgünstige und sparsame SSD wie die Verbatim Vi550 512GB (bei mir waren sogar 2 HDDs mit 400 & 350GB verbaut, die kaum Nutzerdaten enthielten und daher der Platzschwund kein Problem war). Die beliebte Samsung Evo wäre in meinen Augen nur Verschwendung, weil die HW diese SSD sowieso nicht ausnutzen könnte und so alte Schätzchen sind auch nicht auf die beim Schreiben inzwischen fast durchgängig erreichten 5W SSD-Energieverbrauch vorbereitet.

Eng könnte es werden, wenn es um die in NBs gern verbauten Zusatztasten und in meinem Fall Sensorflächen geht. Bei mir funktionierte nach dem Upgrade jedoch fast alles. Gut die Tastenkombi für Suspend-2-Disk funktioniert nicht mehr, aber ohne etwas in Win10 zu konfigurieren, hat die Tasten-Kombi für Suspend-2-RAM diese Funktion übernommen und auch die restlichen Sensorflächen (Lautsprechen an/aus, Mediaplayer aufrufen etc) machen ihren Job.

Mit anderen Worten sehe ich keinen Grund, weshalb man das Upgrade nicht zumindest probieren sollte. Notfalls könnte man dann immer noch Linux ausprobieren, bevor ein eigentlich vollfunktionales Gerät entsorgt wird.