Autor Thema: [How-To] Fehlerbehebung beim Dell Venue 11 Pro - Freezing, Touchpad, Keyboard  (Gelesen 161 mal)

Offline Cizzl

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,

nachdem ich mit meinem Dell Venue 11 Pro 7130 (i5 & 128GB) mit Mobile Keyboard (Tastatur mit Akku) auf alle möglichen Probleme gestoßen bin und mir die Lösungen aus allen Teilen des Internets zusammengesucht habe, wollte ich euch hier gerne die Lösungen für meine Probleme präsentieren.

Zuvor noch als Info: ich habe vor allen Bugfixes alle aktuellen Updates für mein Venue 11 Pro 7130 von der Dell-Homepage heruntergeladen und installiert.

Freezing Problem
Beim Freezing Problem tritt der Fehler auf, dass der Bildschirm kurzzeitig hängen bleibt, der Dell im Hintergrund jedoch Problemlos weiterläuft (z.B. daran erkennbar, dass ein Lied oder ein Video weitergegeben wird, die Maus sich aber nicht bewegen lässt).

Lösungen (ich habe alle angewandt):

1) Link Power Management deaktivieren
In der Software "Intel Rapid Storage-Technologie" - zu finden im Infobereich (rechtes Ende der Start-Leiste) - kann im Punkt "Leistung" das Link Power Management deaktiviert werden. Um Strom zu sparen schaltet diese Software die Festplatte automatisch aus, wenn keine Daten benötigt werden. Dies zu deaktivieren hat bei vielen das Freezing beendet.

2) optionales Windows Update entfernen / nicht installieren
Das (optionale) Windows Update KB3000850, welches Verbesserungen für Tablets verspricht, scheint das Problem des Freezings (wieder) auszulösen. Dieses Update solltet ihr nicht installieren, bzw. deinstallieren, falls bei euch das Freezing-Problem auftritt. Die Deinstallation kann über folgenden Pfad erreicht werden: Systemsteuerung -> Programm deinstallieren -> Installierte Updates anzeigen -> Update für Windows 8.1 für x64-Systeme (KB3000850)


Touchpad Problem
Bei meinem Mobile Keyboard ist das Problem aufgetreten, dass sich das Touchpad nicht nutzten lässt. Der linke Mausklick funktioniert zwar, jedoch wird die Maus weder angezeigt noch lässt sie sich bewegen.

Lösungen: (ich habe wieder alle angewandt)

1) Panel Touch Firmware des Dell Venue 11 Pro 5130 installieren
Es hört sich zwar seltsam an, aber dass Problem auf meinem 7130 wurde mit dem Firmware Update des 5130 gelöst. Das Update bricht bei der Installation ab, jedoch geht danach die Maus umgehend wieder. Danach muss man nur neu starten (ohne Neustart ist die Maus extrem langsam) und alles funktioniert wieder einwandfrei.
Das Update könnt ihr euch hier runterladen: Product support for Dell Venue 11 Pro (5130-32Bit) - es ist zu finden in der Kategorie "Firmware" und heißt "Panel Touch Firmware on Dell Venue 11 Pro 5130" bzw. die Datei die ihr dann runterladet heißt "5130_Firmware_VTHH5_WN_1.0.4.1_A01".
Leider muss ich sagen, dass diese Lösung das Problem bei mir nicht dauerhaft gelöst hat und ich dieses Setup immer wieder mal laufen lassen muss.

2) wichtiges Windows Update deinstallieren
Bei meiner Recherche nach Lösungen für das Problem bin ich auf einen Thread gestoßen, bei dem das Problem gelöst werden konnte indem das "wichtige" Windows Update KB2958262 deinstalliert wurde. Dieses habe ich ebenfalls deinstalliert, jedoch hat es bei mir keine großen Effekte gehabt. Nur die Lösung 1) hat bei mir funktioniert. Aber eventuell hilft das ja einem von euch.
Die Deinstallation kann über folgenden Pfad erreicht werden: Systemsteuerung -> Programm deinstallieren -> Installierte Updates anzeigen -> Update für Windows 8.1 für x64-Systeme (KB2958262)


Keyboard Problem
Leider ist bei mir wie bei einigen anderen das Problem aufgetreten, dass das Keyboard nicht mehr funktioniert, nachdem man es direkt geladen hat.

Lösungen

1) Akkus leer laufen lassen
Das einzige was bei mir und auch bei anderen geholfen hat, war den Akku des Keyboard leer laufen zu lassen während das Dell Venue 11 Pro angedockt war. Das Venue selbst muss ebenfalls fast leer laufen. Aus unbekannten Gründen kehrt bei ca. 10% restlicher Akkulaufzeit des Tablets sowohl die Funktionalität der Maus als auch des Keyboards wieder zurück.
Eventuell funktioniert auch eine der Lösungen des Touchpad Problems, jedoch habe ich dies nicht auf die Probe gestellt und seither das Keyboard nicht mehr direkt geladen.

2) Ausschalten des Keyboard durch das System deaktivieren
Bei einigen anderen hat es geholfen, im Geräte-Manager (Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Geräte-Manager), unter dem Punkt Eingabegeräte (Human Interface Devices), bei den drei USB-Eingabegeräten, in den Eigenschaften unter "Energieverwaltung", die Häkchen bei "Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" zu entfernen.


Ich hoffe ich konnte euch bei dem ein oder anderen Problem helfen. Falls ihr noch bessere Lösungen habt oder weitere Probleme mit Lösungen, so könnt ihr diese gerne posten oder mir per PN schreiben und ich nehme sie noch in den Post auf.

Viele Grüße
Cizzl

Offline hijob

  • Trade Count: (0)
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Hi Cizzl,

vielen Dank für die Zusammenfassung und das Zusammentragen der Lösungen - da werden sicher einige darauf zurück greifen.

Zu deinen Erfahrungen hier noch die folgenden:
Es gab bei den im Dezember 2013 bis ca. Februar 2014 ausgelieferten Modellen tatsächlich einige, die schlicht Hardwarefehler hatten. Da war mit Bios-, Fiirmware- oder Treiberupdate nichts zu machen. Ich hatte auch einen solchen, der wurde dann letztendlich ausgetauscht.
Bei dem Nachfolger kam es dann teilweise zu den von dir beschriebenen Problemen. Da, wie du ja auch gemerkt hast, manches von Software bzw. Treibern mit "Nebenwirkungen" kommt, habe ich einfach mal testweise ein sogenannte Clean-Install gemacht, also ganz ohne Dell-Recovery, direkt vom einem Win8.1 Boot-Stick das System aufgesetzt. Dann habe ich nur die wichtigen Updates für Windows 8 installiert und, soweit möglich, alle Treiber von Hand aus dem Gerätemanager. Firmware für Digitizer und Display waren unabhängig davon aktualisiert.
Das Ergebnis war sehr erfreulich. Das Tablet selber hat absolut fehlerfrei gearbeitet. Die Travel-Tastatur hat selten mal ihre Funktion eingestellt, dann half aber einfach ab- und andocken und alles lief sofort wieder.
Bevor man also Stunden oder Tage damit verbringt, unverträgliche Software, Updates und Treiber zu suchen, evtl. mal eine solche saubere Installation versuchen. Vorher nur unbedingt alle Treiber von Dell laden!
Gruss, Jo