Autor Thema: Studio 1535 - HD tauschen und von Vista auf Windows 7 umsteigen  (Gelesen 1312 mal)

Offline roseblood11

Hallo,

ich habe ein Studio 1535 von 2008 mit 4GB Ram, 320GB HD und Windows Vista.
Treiber und Downloads | Dell Deutschland

Da die Festplatte die ersten Macken zeigt und die Vista-Installation auch nicht mehr ganz ok ist, möchte ich die Platte gerne austauschen und dabei, wenn möglich, auf Windows 7 umsteigen, da mir Vista eh nie gefallen hat.

- Was für eine Platte brauche ich (Anschluss, Größe, max. Einbauhöhe und Kapazität etc.)? Zu dem Rechner existiert leider keine gedruckte Doku mehr und ich kenne mich auch nicht wirklich aus...

- Ich habe hier im Forum gelesen, dass jemand für eine Platte >700GB eine neuere Version des "Intel Rapid Storage Technology Drivers" installieren musste. Gilt das in meinem Fall auch?

- Wäre ein Wechsel auf Windows 7 überhaupt machbar? Auf der Supportseite werden ja nur Treiber für Vista angeboten. Wie kommt man an passende Treiber?

- Was könnte/sollte man zur Pflege des Rechners bei der Gelegenheit noch tun? Z.B. mal soweit zerlegen, dass man innen den Staub raus saugen kann?

mfg, Immo

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Hi

Ich hab den Beitrag mal freigeschaltet. Links in den Beiträgen werden leider of augefiltert.

zu1. Du kannst alles einbauen was einen SATA Anschluss, maximal 9,5mm dick ist, 2,5" hat. Kapazität musst Du selber wissen was rein soll, da kann Dir keiner helfen ;) .
zu2. Die 1x35 Studios sind baugleich bis auf die Größe, ich habe zwar schon 1TB Platten in ältere Books gebaut und funktionieren (D630) aber wenn dem User das Update geholfen hat dann wird das wohl richtig sein und bei Dir auch zutreffen.
zu3. Klar ist der Wechsel machbar. Treiber die Du so nicht findest bzw. Windows nicht dabei hat, nimmst Du einfach Vista kompatibele Treiber. Die werden auch von 7 akzeptiert.
zu4. ICh würde bei dem Alter des Books mal den Heatsink säubern und vom Staub befreien. Eventuell auch mal den Heatsink abbauen und der CPU und Grafikkarte neue Wärmeleitpaste gönnen. Die dürfte schon hart wie Beton sein. MEine Empfehlung ArticSilver. Da Du ein 1535 hast bist Du in der glücklichen Lage ohne das Book komplett zu zerlegen an den Heatsink zu kommen.

Viel Erfolg.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline roseblood11

Na das klingt doch gut, danke !

zu 3) Heißt also, ich lade erstmal alle Treiber runter, die Dell auf der Supportseite anbietet, und Windows 7 fragt dann bei der Installation ggf danach? (Ich werde vermutlich keine "ordentliche" Installations-CD haben, da ich das Gratisangebot meiner Uni nutzen will...)

DELL Forum


Offline roseblood11

Laut Kompatibilitätscheck von Microsoft würde auch Windows 8 laufen. Das entspr. Programm für 8.1 lässt sich unter Vista nicht installieren, aber vermutlich läuft Win 8.1 dann auch. Nur der Bluetooth-Treiber scheint nicht zu funktionieren, das würde ich aber eh nicht brauchen.
Hat es schonmal jemand mit 8/8.1 probiert?

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Ganz ehrlich?? 8 ok aber 8.1 würde ich noch warten. Es gibt zuviel Probleme mit Software und Treibern. Ich selber bin von 8 wieder auf 7 zurück.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

DELL Forum


Offline roseblood11

Zitat von: Dell-Schrauber;34331
Ich selber bin von 8 wieder auf 7 zurück.


Warum?
---
Bei mir geht's auch ein bisschen ums Geld: Als Student kriege ich alle Versionen umsonst, aber eben nur eine, einmal. Und da das Studio 1535 sicher nicht mehr ewig läuft, denke ich auch daran, dass die Windowslizenz für einen neuen Rechner weiter verwendet werden soll, den ich vielleicht so in einem Jahr selbst aufbauen möchte. Da soll dann natürlich möglichst ohne neue Kosten eine aktuelle Windowsversion drauf laufen. Was könnte man denn tun, um genauer zu klären, wo es mit 8.1 Treiberprobleme geben könnte?
Oder lieber erstmal 8 installieren und dann hoffen, dass das kostenlose Update auf 8.1 auch mit der kostenlosen Studentenversion geht? Kommt man dann, wenn es beim Update Probleme gibt, gefahrlos wieder zur funktionierenden 8er zurück?

Ich habe eh erst in den Ferien Zeit, die Sache anzugehen, bis dahin versuche ich halt, mich so weit wie möglich zu informieren...
Hab übrigens eine 1TB-SSHD erstanden, wenn alles klappt, wird die der alten Kiste schön Beine machen.

mfg, Immo

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Tja, warum ?!?

Ich vermisse den Startbutton, mir gehen die Kacheln auf den Senkel, habe ein Notebook und kein Tablet. Beim Tablet ist das ne richtig feine Sache aber beim Notebook, neeeeee.
Windows 8 mit Startmenü x umstellen usw, naja kann man direkt bei 7 bleiben.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline roseblood11

Kurze Erfolgsmeldung:

SSHD eingebaut, Windows 8.1 installiert (direkt, mit ISO-Datei über Dreamspark...). Keine Probleme, bisher läuft alles einwandfrei. Irgendwelche zusätzlichen Treiber waren auch nicht erforderlich.
 
Die Kacheln nerven mich auch schon, aber das wird morgen umgestellt - man kann ja beim Start auch gleich auf dem Desktop landen.

Danke für die Hilfe nochmal!

mfg, Immo

Offline roseblood11

Rechner friert komplett ein!
« Antwort #8 am: 16.12.2013 - 13:43 »
Es ist doch nicht so glatt gegangen.

Etwa zwei Tage lief alles gut, hab alle nötigen Programme installiert. Darunter auch fehlende Treiber für Bluetooth, Windows hatte dazu (hoffentlich) den richtigen Link zu Dell parat. Als letztes Comodo Firewall, das brauchte einen Neustart. Kurz darauf, als grad nur Firefox lief, passierte es zum ersten Mal:

[COLOR="#B22222"]Der Rechner fror komplett ein[/COLOR], reagierte auf nichts, auch nicht STRG+ALT+ENTF. Ließ sich nur per Netzschalter ausschalten. Aber dann nicht wieder einschalten, nur die Lämpchen über der Tastatur blinkten kurz auf, HD lief nicht an, kein Bild, auch nicht von der BIOS-Startseite (BIOS ließ sich auch nicht per F2 aufrufen).

[COLOR="#B22222"]Erst nach Entfernen des Netzsteckers und des Akkus lässt sich der Rechner wieder starten[/COLOR], Windows 8.1 fährt dann auch ordentlich hoch. Aber der Fehler tritt nun jeweils nach einigen Minuten (2 bis 5) wieder auf, es hilft dann immer nur die beschriebene Prozedur.

In diesen Situationen trat es auf:
- beim Einstecken eines USB-Sticks
- Beim Starten von Libre Office, als Comodo ein unbekanntes Programm meldete
- Beim Deinstallieren von Comodo
- Beim Aufrufen der "Einstellungen" von Windows (nachdem Comodo deinstalliert war)
- Einige Sekunden nach dem Start, ohne irgendwas zu tun

...also ziemlich unvorhersehbar

Woran kann das liegen? Evtl. ein Defekt der neuen Festplatte (Seagate Laptop SSHD 1TB (ST1000LM014)) ?
Ich hab schon versucht, ob es ein Verbindungsproblem ist, scheint aber nicht der Fall zu sein. Ich könnte versuchsweise die alte Platte wieder reinhängen, aber das würde ja letztlich auch nicht klären, ob es an der neuen Platte oder dem neuen Windows liegt.

Edit: Suche ergab, dass offenbar sehr viele Leute solche Probleme mit Windows 8.1, aber auch schon beim Wechsel auf 8, haben. Bloß die diskutierten Lösungsansätze sind unüberschaubar. Kann man es für diesen Rechner irgendwie eingrenzen?

mfg, Immo

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #9 am: 16.12.2013 - 16:08 »
Hi

Ich habs geahnt ;) sorry ;)

Ich denke die Platte ist ok. Es wird in der Tat 8.1 mit der älteren Hardware sein. Was aber genau, tja da kann man suchen bis man schwarz wird.
Das mit dem USB Stick einstecken, kann der USB Treiber sein aber alles zu 100% eingrenzen hmmm wird schwer.

Das Beste wird sein wieder auf 7 gehen und laufen lassen. Habe mich ja auch wieder von 8 getrennt. Werde 8.2 nächstes Jahr mal abwarten und dann eventuell nochmal den Versuch starten. Vorher aber nicht.

Irgendwie schafft MS immer nur alle zwei Versionen mal was gutes zu machen. 98 war super, ME schlecht, XP super, Vista schlecht, 7 Super, 8 und 8.1 joa 8 ganz ok aber 8.1 wieder Mist. Schade eigentlich.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline roseblood11

AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #10 am: 16.12.2013 - 16:22 »
naja, auffällig ist ja, dass es zwei Tage lief. Ich vermute das Problem liegt bei dem nachinstallierten Treiber oder Comodo hat was verhunzt.
Dass ich die Stromversorgung ziehen muss, um den Rechner wieder starten zu können, scheint mir ungewöhnlich. In welche Richtung könnte das weisen?
Das hab ich sonst im Netz im Zusammenhang mit dem Einfrieren noch nirgends gelesen.

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #11 am: 16.12.2013 - 20:16 »
Das könnte sein oder ein im Hintergrund installiertes Update. Aber 8.1 zickt gut rum auf der Softwareseite. Leider.

Mit der Netzsteckergeschichte, hmmmmmm klingt merkwürdig und ist mir so noch nicht untergekommen. Wüsste ich leider auf Anhieb auch nicht woran das liegen könnte.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline roseblood11

AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #12 am: 20.12.2013 - 01:19 »
Hab mal die Option "PC auffrischen" gewählt (nach Start mit F8) und siehe da: [COLOR="#FF0000"]Es läuft wieder.[/COLOR]

Die manuell nachzuinstallierenden Treiber hab ich noch nicht drin, Comodo auch nicht. Um welche Treiber es genau geht, sehe ich mir aber später an, denn erstmal läuft alles, was ich brauche.

Offline roseblood11

AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #13 am: 23.12.2013 - 11:48 »
Habe oft fehlerhaft dargestellte Zeichen. Scrollt man die betroffenen Bereiche kurz aus dem Bild und holt sie dann wieder rein, ist alles ok. Woran kann das liegen?

[ATTACH=CONFIG]659[/ATTACH]

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Rechner friert komplett ein!
« Antwort #14 am: 23.12.2013 - 12:26 »
Das konnte an sterbenden gpu Speicher liegen. Der leert sich nicht komplett bei Bildwechseln. Die Auflösung ist aber optimal eingestellt?
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40