Autor Thema: PE 6800 .. BJ2005 .. Mainboardwechsel nach verunglücktem Bios Update  (Gelesen 436 mal)

Offline ds1nos

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Hi Leute

Nach einem Bios update erklärt sich die PE6k8 nicht mehr bereit mit den CPU´s zu arbeiten.. ok

/* CD463 1 PROCESSOR, 80546, 3.0G, 8MB, XEON POTOMAC, 667, C0 *\ Xeon 7120N/3000MP/4M/667 sind 4 Stück verbaut ..
/* T4531 1 CARD (CIRCUIT), MEMORY BOARD, MEMORY, RISER, PE6800*\ 1x orginal  dazu 2 N4867

so ok ..also ab ins inet anderes Board bestellt .. geliefert ... eingebaut .. Überraschung

2 VRM für jeweils cpu 3 und cpu4 sowie L3 Cache und Raid-Cache und Raid Key umgesteckt von altem auf neues Board dazu die 4 CPU und strom drauf .. ha kiste startete nur die netzteile .. nach diversen versuchen startet das Board endlich .. aber mit nur max 2 Prozis ..? warum auch immer ..so ok 2 sind besser als keine ..vrm raus cash raus und siehe da nächstes Problem .. in RAM Slot 1 wird keine Riser Karte gefunden .. alle anderen RAM Slots melden sich mit grüner Beleuchtung egal welche Riser Karte drinnen steckt .. aber Slot 1 leuchtet in rot .. es flackert beim start kurz die grünen Lämpchen aber das wars dann auch ..egal welche Riser ich stecke .. Bios geht in Halt mit dem hinweis Rams in Slot eins zu stecken

ok neues Board raus altes wieder rein ..Riser Karten rein alles schick also 4xCPU und Riser Karten grün nur eben Bios meldet Cpus sind inkompatibel ..

Hat jemand ne Idee ? ich hab nun schon am Slot 1 mit ner Lupe und fetten licht nachgesehen ob evtl .was drinnen steckt oder der Herr Grünspan  grinst .. nix  ..

Danke für eure Antworten ..hinweise die sich auf das alter und den nutzen der PE6k8 beziehen könnt ihr gerne wo anders ins html-Papier kritzeln ..ich weis das die Kiste überlagert ist aber enthusiastischen Reko-Eifer an Oldtimern muss es auch geben

Lg Falko

Offline hijob

  • Trade Count: (0)
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Hi,

eine Bitte vorab: Bitte nimm die Service-Tag raus. Soll in Foren, so auch hier, grundsätzlich nicht gepostet werden, auch wenn deine Maschine schon lange aus allen Services raus ist.

Zum Problem: Kannst du sagen, welches Board du hast (bzw. welche Boards)? Es gab für die PE 6800 zwei verschiedene Typen, 6800 und 800T. Ich kann zwar sehen, dass du die V2 hast, aber nicht, welches Board exakt. Die beiden Boards unterstützen unterschiedlche CPUs.

Dann sieht es so aus, als hättest du einen CPU-Mix. verbaut. Der 7120n ist ja kein Potomac. Wenn dem so ist, kann das natürlich nicht funktionieren.

Und bzgl. des zweiten Boards: Falls vom Händler gekauft: Zurück damit. Es wird ja wohl ein gebrauchtes oder refurbished sein, du kennst also die Herkunfst und die vorherige "Behandlungsweise" nicht. Bei einem Server würde ich da nicht lange rumprobieren.

Gruss, Jo

Offline ds1nos

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
danke für deine Antwort

Board ist CN-0RD317-12460-6AG-0010 REV.A03 mit den /* Xeon 7120N/3000MP/4M/667

Fakt ist als ich die Kiste gekauft habe lief sie mit 4 CPU 24gb ram usw. .. nach einem Bios update waren die Prozessoren die falschen also entweder 4 neue CPU oder Board .. selbst schuld:confused: ..also anderes Board gekauft .. nun kommts .. Board startete aber mit maximal 2 CPU und einer Meldung das in Slot 1 kein ram ist .. die Ursache war eine Beschädigung auf der Unterseite des Boards .. da ist jedoch eine iso-pappe darüber gezogen so das man nicht gleich was sieht .. also kauf problemlos Rückabgewickelt und nächstes Board  bestellt..

abwarten bis das neue übern Teich ist und dann mach ich noch ne Rückmeldung

LG Falko

Offline hijob

  • Trade Count: (0)
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Hi,
nur mal um dumm gefragt zu haben: Was wäre (wenn auch nur testweise) mit einem Downgrade auf die A05
(Dell Server System BIOS, A05 Treiberdetails | Dell Deutschland)
Gruss, Jo