Autor Thema: E6400 Thermisches Problem?  (Gelesen 5440 mal)

Offline whosdrunk

E6400 Thermisches Problem?
« am: 20.09.2010 - 10:59 »
hi. ich habe das Problem, dass wenn es sehr warm ist, oder die Sonne auf mein NB scheint, die Prozessorauslastung auf 100% geht und ich innerhalb 2 Minuten nicht mehr machen kann. Die Maus ist in Zeitlupe dann.
Docke ich dann aus (Batterie), erholt sich das NB.
Ich habe das nun dem Dell Support gemeldet, die sagen, es liegt wahrscheinlich an der Nvidia Karte und den 2 Monitoren...Die Karte würde vielmehr Strom verbrauchen und es würde dann Auslastngsbedingt nicht runtertakten. Kann das sein?
Also ich vermute zumindest, dass es die Hitze ist. Denn bei normaler Temperatur passiert nichts.

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #1 am: 20.09.2010 - 11:06 »
Hi
 
Entweder ist der Heatsink zu mit Staub das Wärmeleitpad der CPU und Graka hats hinter sich und sollte gegen gute Wärmeleitpaste getauscht werden. Oder Du hast ein anderes Problem mit dem Mobo. Teste mal ob er das auch ohne die Monitore macht. Das hattest Du nicht geschrieben.
 
Da ich den Fehler vor zwei Wochen auch bei einem Kunden hatte und es da mit einem Mobotausch gegessen war, denke ich das es bei Dir genauso ist.
 
Kannst ja vorsichtshalber mal die Diag drüberlaufen lassen, wobei ich nicht denke das da was gemeldet wird.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #2 am: 20.09.2010 - 11:29 »
Hi. Morgen kommt ein Techniker und überprüft das. Das Gerät ist ja erst 4 Monate alt :-(
Mal sehen was der sagt.
Leider habe ich im Moment das Problem nicht, weil es ist nicht so warm.. Könnte es natürlich mit nem Heizlüfter im Raum testen, aber dann denkt hier jeder ich habe sie nicht mehr alle ;-)
Welchen Diag meinst du? Danke schonmal

DELL Forum

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #2 am: 20.09.2010 - 11:29 »

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #3 am: 20.09.2010 - 15:34 »
... ich habe soeben meinen Grafiktreiber bei NVIDIA geupdatet.
Nun ist mir die Kiste zweimal abgeschmiert (Raum Temp 26°)
Ich würde gerne nochmal den Original Dell Treiber versuchen. Der ist zwar uralt, aber da war nie was passiert wenn ich mich recht erinnere.
wo kann ich den her bekommen? Auf der HP geht gerade garnix -(

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #4 am: 20.09.2010 - 17:45 »
Hi
 
Mal ein Garantieunbedenkliches Workaround :D
 
Dreh mal die Kiste um und nimm bitte mal die Bodenplatte runter.
Akku raus, die eine Schraube an der Platte lösen.
 
Dann schaust Du Dir bitte mal das Heatsink an.
Am Lüfter startet ein Kupferrohr.wenn der Fan links ist startet die Leitung unten. Etwa 2cm vom Lüfter entfernt, gibt es dort ein Quadrat?? Die Heatsinks haben mal ne neuere Revision bekommen wo an der Stelle eine zusätzliche Kühlstelle hingekommen ist. Kunden die Hitzeprobs hatten, haben auch mal ein neues Heatsink bekommen und gut war. Beim Tausch ist mir dann aufgefallen das eine zusätzliche Kühlstelle vorhanden war.
 
Eventuell wäre es dann bei Dir auch schon gegessen wenn die nicht schon bei Deinem Heatsink vorhanden ist.
 
Gruß
Markus
 
P.S.
Win Vista 32bit
Downloads
Win Vista 64bit
Downloads
Win 7 32bit
Downloads
Win 7 64bit
Downloads
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

DELL Forum

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #4 am: 20.09.2010 - 17:45 »

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #5 am: 20.09.2010 - 17:55 »
cool. Der Techniker kommt morgen. Da werd ich mal mit aufpassen.
Der Treiber ist ja aktueller, als der bei Nvidia? Zumindest vom Datum...

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #6 am: 20.09.2010 - 20:17 »
Hi
 
Geht doch :D
 
Neeee die von nVidia sind immer neuer als die von Dell freigegebenen.
 
Na dann mal viel Vergnügen beim schauen.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #7 am: 06.01.2011 - 09:36 »
So, da bin ich wieder.... (leider).
In den letzten 2 Tagen, wo ein wenig Sonne war (unser Büro ist auf der Sonnenseite), ist mein Rechner wieder püntklich nachmittags abgeschmiert als es mehr als 25° Raumtemp. war. CPU Last steigt auf 100 % an, wobei kein sichtbarer Prozess das verursacht.. Nach Sekunden kann ich die Maus nur noch ruckelarting bewegen, dann geht irgendwann nix mehr.
Docke ich aus, kommt mein Bester wieder zurück und ich kann arbeiten.
Damals hat mir der Dell Support gesagt,die Graka schafft warscheinlich die 2 Monitore nicht und wenn dann noch das Notebook zugeklappt ist, schafft der das nicht mehr. Aber das kann doch nicht wirklich sein, bei einem so teuren Gerät.
Also bin ich hin und habe meine 2 17" durch einen 20" Zoller ersetzt. Selbes Problem. Nachmittags, wenn die Sonne kommt, schmiert die Kiste ab.

Kann es an der Docking station liegen? Vielmehr kann es ja nicht mehr sein, wenn das Läppi alleine prima läuft, oder? Welche Merkmale muss das Netzteil der Dockingstation haben?

Offline ralf

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #8 am: 06.01.2011 - 10:07 »
Ich würde auch darauf tippen, dass die GraKa bei hoher Auflösung zu viel Abwärme entwickelt und bei zusätzlicher Wärmezufuhr auf die Kiste die Kühlleistung nicht mehr reicht.

Du kannst selbst mal die Temp. beobachten über
I8kfanGUI

Wenn du merkst, dass bei Sonne die Temp steigt, dann den Lüfter manuell auf max. stellen. Das wird dann aber ein ganz schöner Fön.

Sollte das funktionieren, dann hast du schon mal einen Workaround. Aber eigentlich sollte das nicht so sein und der 6400 sollte problemlos das erfüllen knnen, was der Hersteller vorgesehen hat.

In meinem D830 (hat jetzt meine Tochter) und dem D630 hatte ich auch NVS-Karten und dadurch immer laut laufende Lüfter. Beim 6410 habe ich jetzt nur die von Intel und alles ist schön ruhig. Allerdings arbeite ich jetzt auch mit Workstation zu Hause und habe das NB nur fürs Büro in der Geschäftsstelle und unterwegs.

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #9 am: 06.01.2011 - 10:23 »
Danke, bricht leider bei der Installation ab
Kann FanIO Treiber nicht installieren : -9. Abbruch :-(

Offline ralf

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #10 am: 06.01.2011 - 11:21 »
Das ist aber seltsam...

Offline Dayworker

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #11 am: 06.01.2011 - 11:53 »
Zitat von: whosdrunk;11784
Danke, bricht leider bei der Installation ab
Kann FanIO Treiber nicht installieren : -9. Abbruch :-(


Mal die Sec-Suite (Virenscanner etc.) deaktiviert und die Inst per "Ausführen als Admin" gestartet?
KEIN SUPPORT PER PN !

Dateiuploads bitte verlinken!

T110ii, E3-1220v2, 24GB, H200 mit LSI9211 IT-FW P19, Napp-it AiO, ESXi5.5U3-A06 free

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #12 am: 06.01.2011 - 12:32 »
Habs jetzt ... Musst beim Windows booten F8 und die Erzwungene Treibersignatur abschalten. Jetzt geht es.
Habe mal auf nur Temepraturanzeige gestellt und wenn es nochmal warm wird, stelle ich dann mal auf Max.... Danke ! Ich werde berichten.

Offline whosdrunk

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #13 am: 06.01.2011 - 13:36 »
Wie hoch ist denn die "normale" und die "maximale" Themperatur der GPU und CPU?

Offline Dayworker

AW: E6400 Thermisches Problem?
« Antwort #14 am: 07.01.2011 - 06:52 »
Zitat von: whosdrunk;11792
Habs jetzt ... Musst beim Windows booten F8 und die Erzwungene Treibersignatur abschalten. Jetzt geht es.
Habe mal auf nur Temepraturanzeige gestellt und wenn es nochmal warm wird, stelle ich dann mal auf Max.... Danke ! Ich werde berichten.


Das Spiel "Erzwungene Treibersignatur abschalten" mußt du dann aber bei jedem Systemstart erneut machen. Der Ausweg daraus lautet "ReadyDriverPlus". ;)
Allerdings sei dir damit auch gleich gesagt, daß sich dann auch ungewollte Treiber völlig unbemerkt installieren könnten. Auch wenn die bisherige Sicherheit der 64bit-Versionen von Windows inzwischen durch ein Rootkit überwunden wurde, muß man ja nicht mutwillig ein Sieb daraus machen. :D
KEIN SUPPORT PER PN !

Dateiuploads bitte verlinken!

T110ii, E3-1220v2, 24GB, H200 mit LSI9211 IT-FW P19, Napp-it AiO, ESXi5.5U3-A06 free