Autor Thema: Inspiron 1720 aufrüsten  (Gelesen 5922 mal)

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #15 am: 14.07.2011 - 21:12 »
Hi
 
Also ein Tausch der Karte gegen z.B ATI oder andere nVidias ist nicht möglich.
 
Ich meine die Inspiron 1720/Vostro1700 (sind ja baugleich) gabs nur mit 8400 und 8600. Dann gabs noch sehr wenige die eine Intel Lösung hatten.
 
Aber tauschen geht nur gegen das gleiche Modell nicht höher oder drunter.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #16 am: 15.07.2011 - 15:10 »
Ich könnte also ne neue 8600er kaufen und hoffen, dass die dann besser geht... Aber das wäre auch nicht gerade die beste Lösung.

Könnte es denn sein, dass es eine anderen Lösung für das Problem gibt, also ob das Problem garnicht der Produktionsfehler an der GraKa ist?

EDIT: Ne Frage, die nicht direkt was mit dem problem zu tun hat, ich stelle sie trotzdem mal hier: Werden CAD-Programme, z.B. XSI, auf meinem Rechner ohne installierten Grafiktreiber laufen?

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #17 am: 15.07.2011 - 17:32 »
Du könntest eine "neue" 8600 für das 1720 bzw 1700 Vostro kaufen. ABER ob da schon der 2010 nVidia Chip druff ist weiß ich nicht.
 
Zum CAD. Wird, denke ich, nicht funktionieren.
 
Dein Problem hört sich verdammt nach Graka an, weil Du ja keine Probleme ohne Treiber hast. Dann ist die Karte quasi inaktiv.
 
Schau mal bei Ankündigungen vorbei. Da ist ein Link. Frag da mal an ob sie irgendwann was für den nVidia 8600 anbieten.
 
Oberster Beitrag.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

DELL Forum

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #17 am: 15.07.2011 - 17:32 »

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #18 am: 15.07.2011 - 19:33 »
Wie viel kostet die 8600er denn so? Und was hat es mit dem 2010er-Chip auf sich?

Man kann also die GraKa garnicht selber wechseln? Hmm... oder ist das Problem "nur", dass man sie ablöten und die neue dranlöten muss?

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #19 am: 15.07.2011 - 20:05 »
Hi
 
Neee das ist ne Karte die gewechselt werden kann. Aber man kann keine x beliebige nehmen. Es gibt Firmen die den Grafikchip wecheln können, natürlich gegen den gleichen.
 
Die Firma die in dem Beitrag in Ankündigungen/News steht macht sowas. Ob es mittlerweile auch für deinen Chip was gibt kannst Du nur anfragen.
 
Hier findest Du z.B. eine Graka.
 
Da müsste dann Dein Kühlkörper mit draufgeschraubt werden.
 
http://cgi.ebay.de/Dell-Grafikkarte-Inspiron-1520-1521-1720-1721-Nvidia-/370497016870?pt=DE_Elektronik_Computer_Computer_Graphikkarten&hash=item564357d426
Dafür muss das Notebook natürlich komplett zerlegt werden.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

DELL Forum

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #19 am: 15.07.2011 - 20:05 »

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #20 am: 15.07.2011 - 20:27 »
Zitat
Neee das ist ne Karte die gewechselt werden kann.

Ich sagte auch "garnicht selber wechseln". Also dass es eine spezialisierte Firma übernehmen muss.

Zitat
Es gibt Firmen die den Grafikchip wecheln können, natürlich gegen den gleichen.

Der Link unten bei dir ist aber eine 8400...


Ich könnte also dieser Firma meinen Laptop mit der ersteigerten GraKa schicken und die tauschen die aus - und zahle dafür dann den Preis der GraKa, inklusive Reperaturkosten, welche vllt. auch... paar hundert Euro sind? Oder liege ich mit dieser Preisvorstellung voll daneben?

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #21 am: 15.07.2011 - 20:32 »
Das war ja nur ein Beispiel, der Link.
 
Es gab das 1720 ja mit 2 verschiedenen Karten.
 
Du kannst mal bei der Firma nachfragen was die für den Umbau haben wollen. Ich weiß es nicht.
 
Dann würdest Du die Karte irgendwoher besorgen und sie inkl. Book an die Firma senden die sich um alles andere kümmern. Aber wie gesagt, das musst Du jetzt mal bei der firma anfragen mit dem wie und was und wieviel.
 
Du kannst das natürlich auch selber machen, Anleitungen gibts bei Dell dafür.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #22 am: 15.07.2011 - 21:05 »
Ok, werde denen mal schreiben.

Zum selber machen: Würdest du das empfehlen? Die Bilder sehen für mich ziemlich gruselig aus...

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #23 am: 16.07.2011 - 09:15 »
Moin
 
Wenn Du nicht 18275687254813946 linke Hände hast, bekommt man das hin wenn man sich 100000% an die Anleitung hält.
 
ABER!!!! Solltest Du bedenken haben das nicht zu schaffen dann würde ich es machen lassen.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #24 am: 16.07.2011 - 12:45 »
Gut, habe jetzt mal angefragt.

Werde es, je nachdem wie es mit dem Preis, den die verlangen, aussieht, selber machen oder auch nicht.


blankreich hatte ja gesagt, dass ich die Karte mal über- und untertakten sollte. Habe ich vor mal zu machen. Auf was sollte ich dabei achten? Ist da noch eine Sicherung drinnen, oder könnt ich das Ding damit vollkommen zerstören? Wenn ja, wie kann ich mir die GPU-Temperatur anzeigen lassen? (Mit Everest bekomm ich keine Messwerte, lt. dem Prog hat meine GraKa keinen Temperaturmesser.)

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #25 am: 20.07.2011 - 18:53 »
Ich habe eine Antwort erhalten, hoffe aber, dass diese überflüssig sein wird. Habe mir nämlich RivaTuner installiert und damit meine Grafikkarte aufs mögliche Minimum runtergetaktet. Und ich meine beobachten zu können, das seit dem keine Abstürze/Ruckler mehr auftreten - werde dies jedoch noch etwas länger testen.
Und wenn das eine Lösung meines Problems wäre, kann ich damit leben - Windows Aero funktioniert (is halt schon praktisch) und 3D-Anwendungen ebenfalls, lediglich ruckeln sie ein klein wenig. Aber dafür kann ich die Karte ja für die Dauer der Anwendung wieder hochschalten.

Ich melde mich, sollte es mit runtergetakteter Karte doch wieder zu Abstürzen kommen.

Offline blankreich

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #26 am: 20.07.2011 - 21:53 »
Würde also darauf hindeuten das du entweder auch von dem Hitzeproblem betroffen bist was eigentlich nicht beim 1720 sein sollte (ich habe es bisher nicht), oder ein Kühlungsproblem besteht... dann müsste man mal alles öffnen, saubermachen und evtl. die GraKa mit neuer Leitpaste bestücken...

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #27 am: 21.07.2011 - 15:09 »
Hm, das klingt logisch. Ich hoffe mal, dass es wirklich so ist... Weil das könnte ich dann auch selber machen, denke ich. Aber ich wart's erstmal ab.

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #28 am: 30.07.2011 - 17:15 »
Bis jetzt waren immer noch keine Abstürze oder Grafikfehler. Echt wunderbar... man muss nicht mehr in der Angst leben, dass jederzeit der PC abstürzen kann :D

Ich möchte jetzt mal meinen Laptop innen reinigen und neue Wärmeleitpaste auftragen. Da ich letztere noch nie verwendet habe, habe ich keine zuhause.

Welche Wärmeleitpaste empfehlt ihr mir? Ich kenn mich damit nicht aus, soll ich einfach die erstbeste kaufen oder soll ich auf was bestimmtes achten?

Offline blankreich

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #29 am: 31.07.2011 - 02:08 »
Auf die Wärmeleitfähigkeit achten, je mehr desto besser, alleridngs: Meistens sind die ganz guten auch schlechter zu verarbeiten...;)