Autor Thema: Inspiron 1720 aufrüsten  (Gelesen 5921 mal)

Offline mrfresh

Inspiron 1720 aufrüsten
« am: 31.05.2010 - 12:55 »
Hallo zusammen !

Ich besitze seid ca 2 Jahren einen Inspiron 1720 den ich jetzt gerne etwas aufrüsten würde .

1)Meine erste frage wäre:
Welche grösseren CPU's kann ich verwenden verwenden nach dem T5500 der bei mir eingebaut ist ?
Und ist der Lüfter für grössere CPU's geeignet ??


2) Kann ich auch die Grafikkarte tauschen ?
wen ja :
Ich habe die Karte 8600M GT und möchte gerne  einen HDMI anschluss haben für meinen neuen LCD TV und dadurch natürlich auch ne bessere graikleistung auf meinem Lappi . Da der Inspiron leider nur einen VGA Anschluss hat suche ich nach ner lösung !
Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könnt !


Lg Fresh

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #1 am: 31.05.2010 - 19:59 »
Hi
 
Mit neustem Bios kann der nen T9500 maximal.
Garfikkarte ist nicht aufrüstbar. Die 8600gt war Ende der Fahnenstange beim Inspiron 1720/ Vostro 1700.
 
Mit dem HDMI. Ich weiß jetzt nicht genau ob das geht oder klappt. Nen Adapter VGA auf DVI und dann von DVI auf HDMI. Ist aber keine elegante Lösung wenns denn überhaut geht.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline mrfresh

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #2 am: 31.05.2010 - 21:54 »
hi markus !

Habe die version "BIOS REVISION A09" drauf . ist das die aktuelle?#

Und wenn ich mir ne neue CPU kaufe worauf sollte ich denn achten oder einfach T9500 und der lüfter bleibt der alte ?

Wollte mir eigentlich ne neue Grafikkarte kaufen da mein neuer LCD mit VGA nur 4:3 auflöst ! hast du da vielleicht ne andere idee ?

würd mich freuen von dir zu hören
lg norman

DELL Forum

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #2 am: 31.05.2010 - 21:54 »

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #3 am: 31.05.2010 - 22:21 »
Hi
 
Jupp, die Version A09 ist die aktuellste.
 
Der Lüfter bleibt. Was Du unbedingt kaufen musst ist Wärmeleitpaste. Wenn die neue CPU eingebaut wird musst Du die alte Paste vom Heatsink entfernen. Dabei kannst Du auch das Heatsink mal vom Staub befreien.
 
Tja Notebook und aufrüsten ist halt die Sache. Speicher, Festplatte und CPU sind möglich. Andere Graka Modell leider nicht.
 
Ne andere Möglichkeit hmmmmmm gute Frage. Da wüsste ich auf die schnelle leider auch keine Lösung.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline mrfresh

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #4 am: 02.06.2010 - 22:56 »
hi markus ,
jetzt mal ne andere frage !
meinste lohnt sich das überhaupt noch oder wäre es vielleicht doch besser den lappi zu verkaufen und das geld fürn processor in einen neuen zu investiern ?
wenn ja hast du vielleicht ne empfehlung ?
ganz lieben gruss norman

DELL Forum

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #4 am: 02.06.2010 - 22:56 »

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #5 am: 02.06.2010 - 23:10 »
Hi
 
Kommt immer drauf an was Du mit der Kiste machst. Neue Books sind nicht wirklich viel schneller.
 
Ich hatte in meinem Vostro 1700 (baugleich nur schwarz) 4GB drinne und ne T7700 CPU. das hat gereicht um "alles" zu machen.
 
Wie gesagt kommt drauf an was Du machst.
 
Mit Vista würde ich Ihm 4GB spendieren wenn nicht schon drin. Vielleicht ne CPU suchen die 4MB Chache hat z.B. T7500 und fertig.
Auch ein T9500 ist nicht viel schneller im Alltagsbetrieb.
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline blankreich

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #6 am: 03.06.2010 - 10:47 »
Hab ne T7700 drin gehabt. Dazu auf 4GB gerüstet und die Platten gegen schnellere ausgetausch... hat soweit einiges geholfen erstmal... ultimativ wäre natürlich noch ne SSD zum arbeiten und ne große HDD zum speichern... aber noch zu teuer... Graka brauche ich nicht viel...;)

Offline mrfresh

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #7 am: 06.06.2010 - 12:53 »
hi,
habe 3Gb Arbeitsspeicher eingebaut und win7 ultimate 64bit  auf meinem lappi und das läuft wirklich super
Ich werde mal gucken ob das mit vga auf dvi und dvi auf hdmi funzt .
werde  euch noch berichten ob das mit meinem tv dann klappt
wenn ja werd ich mir mit sicherheit ne neue cpu kaufen und arbeitsspeicher erhöhen erstmal danke und bis die tage
lg norman

Offline mrfresh

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #8 am: 06.07.2010 - 18:57 »
hi zusammen ,
habe es geschafft  meinen lappi über vga  in 16:9 zu sehen
n kimpel der bei toshiba arbeitet hat ne einstellung am tv  verändert
die nichtmal die leute vom support wussten
etwas lächerlich von toshiba aber jetzt klappt es
lg norman

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #9 am: 06.07.2010 - 21:42 »
Auch nicht schlecht mit dem secred menu.
 
Ja dann mal viel Spaß damit.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline mrfresh

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #10 am: 07.07.2010 - 23:40 »
hi markus  
werde ich bestimmt haben
aber so wie es aussihet kaufe ich mit die tage n neuen lappi  n studio  17 zoll
mit touch screen was höltst du von der touch geschichte ?
lg norman

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #11 am: 07.07.2010 - 23:43 »
Naja, bei einem TabletPC ist das ja noch sinnvoll. Aber bei einem normalen Notebook wo das Display fast senkrecht steht, finde ich die Touchfunktion eher sinnfrei.
 
Außerdem mach ich nicht gerne Fingerpatscher vom LCD :-)
 
Davon mal abgesehen funktioniert das ganz gut. Hab das mal bei einem Kunden testen können.
 
Gruß
Markus
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #12 am: 13.07.2011 - 16:08 »
Hab mir gedacht, dass es unnötig ist, einen neuen Thread aufzumachen... Hoffe, das ließt noch jemand :-)

Wegen der GraKa: Es ist also nicht möglich, eine neuere GraKa einzubauen. Aber ist es möglich, eine etwas ältere GraKa - z.B. nVidia Modell 7 - einzubauen?

Ich habe nämlich das Problem, dass mein PC häufig abstürzt, auf verschiedene Art und Weise, was an der Grafkkarte liegen muss - mit deinstalliertem Grafiktreiber geht's nämlich. Jedoch ist eine Grafikkarte ohne Treiber ja auch nicht gerade im Sinne des Erfinders. Und da ich stark vermute, dass meine Grafikkarte - auch die nVidia 8600M GT - zu denen von der 8er Baureihe gehört, die einen Produktionsfehler aufweisen (hatte ich mal was gelesen drüber), würde eine ältere das Problem beheben.

Offline blankreich

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #13 am: 13.07.2011 - 19:41 »
Ich glaube nicht dass man die GraKa tauschen kann, aber Dell-Schrauber weiss bestimmt genaueres...
 
Soweit ich mich erinnere, war das GraKa Problem damals ein Überhitzen der selben, jedoch war das Dell 1720 nicht dabei...
 
Mal geschaut on was zu erkennen ist und alles sauber ist (Kühlung)? Oder einfach mal an der Taktschraube gedreht (auch nach unten) und einem Leistungstest unterzogen?
 
Welches Betriebssystem ist drauf? Biosversion? Dell Treiber oder die nVidia Treiber drauf?

Offline Rima Nari

AW: Inspiron 1720 aufrüsten
« Antwort #14 am: 13.07.2011 - 21:55 »
Zitat
Soweit ich mich erinnere, war das GraKa Problem damals ein Überhitzen der selben, jedoch war das Dell 1720 nicht dabei...

Oh... das wusste ich nicht. Ich ging davon aus, dass das Problem von dem Produktionsfehler oder was immer das war herrühre und habe garnicht daran gedacht, dass es auch an was anderes liegen könnte.

Also gut.


Die Hardware habe ich noch nicht aufgeschraubt, werde ich demnächt mal machen. Gibt es dabei besondere zu beachtende Dinge? Und: Wo genau befindet sich eigentlich die GraKa? damit ich weiß, was ich aufschrauben muss...

Taktung und Benchmarks habe ich keine gemacht - kannst du mir bestimmte Programme empfehlen oder soll ich einfach mal googeln?
Und wie sieht's mit der zulässigen Maximaltemperatur aus, die die GPU aushalten kann (nicht, dass ich beim Takten das Ding verkokel)?

Biosversion ist die neueste, A09.

Betriebssystem: Windows XP Home Edition SP3, Windows 7 Ultimate und Open Suse. Die Abstürze treten v.a. beim Windows 7 auf, jedoch auch manchmal auf dem XP. Bei open Suse nicht.

Zitat
Dell Treiber oder die nVidia Treiber drauf?

Meinst du mit "Dell Treiber" den Grafiktreiber, den Dell zum Download anbietet (was ja eigentlich nur eine ältere Version des nVidia-Treibers ist, oder?)?
Ich habe sowohl diesen, als auch verschiedene - sowohl die neuesten als auch die ältesten erhältlichen - nVidia-Treiber ausprobiert.


Wenn wir sowieso schon dabei sind, an das Problem von vorne ranzugehen, hier noch einige Informationen mehr...

Die Abstürze sind verschiedenster Art. Aufhängen ist dabei; Bluescreens, sowohl mit Erwähnung der nvlddmkm.sys-Datei, als auch ohne Erwähnung eines Dateinames und manchmal auch - schlagartig, ohne Hänger/Ruckler davor - ein "Parity Check / Memory Parity Error"-Bluescreen.
Manchmal lässt sich die Maus nur noch ruckartig bewegen, es geht nichts mehr, außer eben die Maus alle zehn Sekunden oder sowas für einen kurzen Moment. Dann nach ner Minute oder zwei wird der Bildschirm kurz schwarz und alles geht wieder. Mit einer neckischen kleinen Windows-Meldung, dass der Grafiktreiber abgestürzt sei und wiederhergestellt werden konnte.

Meine weiteren Systemspezifikationen finden sich im DxDiag-Log (mein Browser hat was gegen das Anhang-Formular hier, daher extern).

Falls noch mehr Informationen nötig sind, liefere ich sie gern.