Autor Thema: Inspiron 15 7559: USB-Ports defekt/gebrochen Gehäuse gebrochen  (Gelesen 998 mal)

Offline bjoern_krueger

Moin zusammen!

Bei meinem Inspiron 15 7559 scheinen die beiden USB-Ports, die auf der linken Seite defekt zu sein. Steckt man z.B. eine Maus in einen der Ports, funktioniert sie manchmal, manchmal aber auch nicht. Auffällig ist, dass der Stecker sehr wackelig sitzt. Vermutlich hat mein Herr Sohn das Notebook mal mit den eingesteckten Stecker auf die Seite gelegt oder so angehoben, dass der Stecker per Hebelwirkung im Notebook irgendwas zerbrochen hat.

Die naheliegende Frage: kann man das relativ einfach reparieren? Sooo schlimm ist es ja nicht, ich habe ja  noch den Port auf der rechten Seite, insofern würde ich jetzt nicht das Fass aufmachen, und das Teil wochenlang zu Dell schicken.
Garantie ist auch längst abgelaufen, insofern könnte ich das auch irgendwo in einer Werkstatt machen lassen.

Danke und viele Grüße,

Björn

Moin zusammen!

Noch eine Frage von mir:
Mein Inspiron 15 7559 ist an der linken Seite am Lüftungsgitter gebrochen. Also wenn man von links auf die Seite schaut, ist da ja das Lüftungsgitter, der Riss ist ganz oben links, wo der Kunststoff nur ganz schmal ist. Ich vermute, dass der Riss dadurch entstanden ist, dass jemand das Display zu weit umgeklappt hat. Ich habe ein Foto, bin aber zu doof, das hier hochzuladen...

Die Frage lautet natürlich: Lässt sich das mit vertretbarem Aufwand reparieren? Ich fürchte ja nicht, weil man ja das komplette Innenleben ausbauen müsste, damit man das Bodenteil austauschen kann.

Ich habe das Ganze jetzt erstmal mit Klebeband fixiert, damit das Gehäuse sich möglichst wenig verwindet, aber schön ist das nicht.

Freu mich auf Tipps!

Danke und viele Grüße,

Björn
« Letzte Änderung: 13.12.2017 - 09:10 von Dell-Schrauber »

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Moin

Ich habe die Themen mal zusammengefasst. Bitte den Ändern Button nutzen um etwas einzufügen etc, danke.

Jetzt zum Thema:

Es kommt drauf an was mit den USB Ports passiert ist, Wenn die Zunge im innern des Ports gebrochen ist, müssen die Ports getauscht werden. Respektive, sollte das eine kleine seperate Karte sein, müsste diese getauscht werden. Kommt bestimmt billiger als Ports und jemanden der das auf ne Multilayerplatine lötet.
Es könnten auch die Lötstellen gebrochen sein, etc. Man kann aber erst sehen welcher Schaden vorliegt, wenns zerlegt ist.

Das Gehäuse, man könnte versuchen es mit Kunststoffkleber zu reparieren, allerdings haben die meisten Kunststoffe so viel Öl intus, das Kleber nicht hält, auch kein Kunststoffkleber. Hier müsste dann die Bottombase getauscht werden.

Die Frage ist halt, wie alt ist das Gerät, wie hoch werden die eventuellen Kosten, lohnt sich das dann unterm Strich.

Habe grade mal bei ebay geschaut:
Ist bei den defekten USB Ports auch der Kopfhöreranschluss? Dann ist es dieses hier. Leider nicht in Deutschland zu bekommen.

https://www.ebay.de/itm/Dell-Inspiron-15-7559-Laptop-USB-Audio-Board-W-Cable-DAAM9API8D-0G5WGR/253309564355?hash=item3afa6d35c3:g:ToQAAOSwtRBZtu86

Und hier noch die Base, auch nicht in Deutschland zu bekommen.

https://www.ebay.de/itm/Neu-fur-Dell-Inspiron-15-7557-7559-Gehause-Bottom-Base-Cover-T9X28-0T9X28/391925591385?hash=item5b4095ed59:g:zQQAAOSwDkVaCR2B
http://www.ebay.de/itm/New-Dell-Inspiron-15-7557-7559-Bottom-Base-Cover-Assembly-CN-0T9X28-T9X28-USA/132017733917?epid=1378288656&hash=item1ebcdec11d:g:qT8AAOSwcUBYPIFS
« Letzte Änderung: 13.12.2017 - 09:36 von Dell-Schrauber »
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline bjoern_krueger

Moin!

Erstmal danke für die vielen Infos!

Ja, der Kopfhöreranschluss ist neben den USB-Ports. Das Teil sieht ja so aus, als könnte man es direkt austauschen, ohne zu löten. Das würde ich ja leicht selbst hinbekommen.

Das Gehäuse werde ich wohl besser so lassen. Wenn ich das komplette Gerät zerlege, bekomme ich es bestimmt nicht mehr zusammen...

Super, vielen Dank nochmal und beste Grüße,

Björn

DELL Forum


Offline bjoern_krueger

Moin!

Nun ist auch noch die rechte Seite des Gehäuses beim Gelenk gebrochen. Dachte ich...
Hatte meinen Sohn schon zusammengefaltet, dass er mit meinen Sachen besser umgehen soll.
Dann habe ich mal den unteren Deckel abgebaut, und festgestellt, dass sich lediglich die Schraube gelöst hat, die das Gehäuse an der Stelle zusammenhält. Die Schraube war komplett raus und ist im Gehäuse rumgeflogen. Kann ja auch Kurzsschlüsse verursachen, sowas.

Schraube wieder reingeschraubt, alles wieder bombig fest. Auf der anderen Seite war die Schraube auch schon lose, und wäre bestimmt auch bald rausgefallen.

Es wundert mich, wie so eine Schraube komplett rausfallen kann.

Aber das Teil hat mal ein neues Mainboard bekommen, wahrscheinlich hat der Monteur die Schraube beim Zusammenbauen nicht mit einem Kleber gesichert.

Vielleicht ist auch das USB-Stecker-Modul durch eine gelöste Schraube so locker, das muss ich nochmal checken.

Egal, jetzt ist erstmal alles wieder gut, und ich hab mich bei meinem Sohn entschuldigt...

Viele Grüße,

Björn