Autor Thema: Fieses Fiepen bei Inspiron 1520  (Gelesen 2104 mal)

Offline univese75

Fieses Fiepen bei Inspiron 1520
« am: 09.10.2007 - 19:15 »
Ich hab eben mein niegelnagelneues Inspiron 1520 in Betrieb genommen. Nun gibts ein ganz fieses Fiepen von sich - hoch und eindringlich.

Was könnte das sein? Die Festplatte? Die Lüftung?

Kanns das halt einfach geben oder kann das behoben werden?

Danke und Gruss.

Offline Chlorgas

(Kein Betreff)
« Antwort #1 am: 10.10.2007 - 10:38 »
Wann piepst es? Oder ist der Ton durchgehend? wenn ja, wann fängt das Piepen an??

Cu

Offline luisoft

(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: 10.10.2007 - 10:52 »
hallo

verändert sich das piepsen wenn der rechner unter last arbeitet? sowohl prozessor- als auch festplattenlast ma hintereinander testen.

gruß luisoft

DELL Forum

(Kein Betreff)
« Antwort #2 am: 10.10.2007 - 10:52 »

Offline univese75

(Kein Betreff)
« Antwort #3 am: 10.10.2007 - 10:57 »
Der Ton ist ziemlich durchgehend, mit kleinen "Aussetzern", und startet eigentlich gleich nach dem Aufstarten.

Wie kann ich Prozessor und Festplatte hintereinander testen?

Aufgefallen ist mir noch, dass der Ton durch den Kopfhörer noch stärker zu hören ist.

Offline luisoft

(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: 10.10.2007 - 11:19 »
ah, ok, es geht also über die soundkarte und nicht direkt von irgendeinem bauteil. haste ma neue treiber direkt von den herstellern versucht?

hast du ein eingebautes micro dass da evt. eine rückkopplung produziert?

gruß luisoft

DELL Forum

(Kein Betreff)
« Antwort #4 am: 10.10.2007 - 11:19 »

Offline univese75

(Kein Betreff)
« Antwort #5 am: 10.10.2007 - 18:04 »
Ich hab nun nochmals genau hingehört: Wenn das Notebook aufstartet, fiepst es nicht. Erst, wenn ich zur Passworteingabe komme. Und nach dem Enter fiebst es wieder nicht mehr, bis es vollständig aufgestartet hat. Sobald also etwas ausgeführt wird und das Notebook arbeitet, fiepst es nicht bzw. kaum.

Offline AndreAdrian

RMclock hilft?!
« Antwort #6 am: 08.12.2007 - 19:59 »
Hallo univese,

das Fiepen kenne ich auch von meinem Inspiron 1520. Abhilfe hat mir etwas Konfiguration mit RMclock gebracht. Es fiept nur wenn der Computer nicht viel zu tun hat, richtig? Das Programm RMclock gibt es bei
http://cpu.rightmark.org/products/rmclock.shtml

Auf der Seite "Advanced CPU Settings", auf der Unterseite "Platform #1" die beiden Haken vor "Enable Popdown Mode" und "Enable Popup Mode" entfernen. Dann Button Apply klicken. Bei mir verschwindet dann das Fiepen sofort.
Das Programm RMclock kann dann beendet werden - im Systemtray auf das Zahnrad-Icon rechts-click und dann "Exit RightMark CPU...".
Das wirkt bis zum nächsten Booten bzw. Deckel schließen, Deckel öffnen.
Bitte melden ob es auch dir hilft!

Offline luisoft

(Kein Betreff)
« Antwort #7 am: 08.12.2007 - 22:25 »
das fiepen des laptops ohne last war/ist ein bug der durch die apple laptops bekannt geworden is.

gruß luisoft

Offline bommelmuetz

(Kein Betreff)
« Antwort #8 am: 30.12.2007 - 18:20 »
wie habt ihr das fiepen vom prozessor nun wegbekommen?