Autor Thema: Alienware R3 hängt sich einfach immer wieder sporadisch auf...!!  (Gelesen 1227 mal)

Offline Hoschi1

Servus Zusammen,
ich haben einen R3 i7-2600K mit Dual Geforce GTX460.
Betriebssystem ist das originale Alienware 64bit Win7 mit allen bisher üblichen Winupdates.

Mein Problem ist das sich der Rechner sporadisch einfach komplett Aufhängt (bleibt einfach in der Anwendung stehen).
Es ist egal ob ich Online Spiele (WOT) oder mit Firefox Surfe oder sogar im Word etwas mache.
Ich bekomm keinen Blue oder Greenscreen oder was auch immer ich kann da nur durch Kaltstarten beheben, dann kann sein das es wieder
Tage lang gut ist.
Vierenscanner läuft Avast und Adware alles ohne Probleme und befund.

Was kann das sein? Wo könnte ich noch ansetzen?

Vielen Dank

Mfg
Thxguru

P.S. der Rechner befindet sich im absuluten undgetunten unübertaktetem Zustand ist aber ausserhalb der Garantie jetzt (Kaufdatum 14.02.2011)

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.397
  • Total likes: 0
  • Karma: +1002/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Hi

Was ist denn ein Greenscreen?? :)

Lass mal die Hardwarediagnose laufen. Augenmerk auf RAM und HDD. Wie sehen die Temperaturen aus?
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 mit Touchbar: 16GB, 256GB SSD, MacOSx 10.13.5, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit

Offline Hoschi1

Hi,
Temperatur liegt je nach Anwendung und Laufdauer zwischen 16-24Grad (Wasserkühler sei dank)
HDD hatte ich schon gegen SSD getauscht, jedoch ohne erfolg.
RAM ? Kann ich das irgendwie noch anders testen ausser mit 4 neuen Riegeln.
Aliendiagnose sagt rein garnichts, nach dem Check ist alles O.K..
Könnte die GTX das Prblem sein?

Greenscreen gibts aber nicht bei Alienware/Win sondern bei einerm Linuxsystem das ich auch verwende (andere baustelle).

Ich bin echt Ratlos.

Gruß

DELL Forum


Offline DaPete89

Ist zwar bissl alt der beitrag, aber vllt. hat ja auch jemand ein Ähnliches Problem.
1. Deine Temperaturen hast du falsch ausgelesen. Dafür bitte Coretemp nutzen und nicht das Steuerprogramm von alienware, dieses ließt nämlich nicht die Temp deiner CPU aus sondern die Temperatur im Gehäuse. Die Wahrscheinlichkeit eine CPU kühler zu bekommen als Raumtemperatur mit Luft/Wasserkühlung ist gleich null, da Physisch unmöglich.
2. Das hier angesprochene Problem deutet entweder auf Arbeitsspeicher hin (Diagnose von dell oder Memtest86 durchführen). Möglich wäre auch ein Schaden am Lesekopf der Festplatte bzw., falls es eine SSD ist ein schaden am controller (selbst schon erlebt, war ein teurer spaß).

Offline Dayworker

Im Schreiben und Auslesen von Speicher-Mustern der Art "00", "0F" oder "FF und dazu bei aktivierten Caches (L1, L2, Lx) sehe ich keinen Sinn, um damit wie bei Memtest86 die Vollfunktionalität eines DIMMs zu bewerten. Ich empfehle daher prinzipiell "Prime95" oder das darauf aufbauende "Orthos Multiprime". Denn die Primezahlen stehen bis zu einer sehr grossen Zahl fest und jede Abweichung davon kann nur ein Fehler sein.
KEIN SUPPORT PER PN !

Dateiuploads bitte verlinken!

T110ii, E3-1220v2, 24GB, H200 mit LSI9211 IT-FW P19, Napp-it AiO, ESXi5.5U3-A06 free

DELL Forum


 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40