Show Posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.


Messages - Dayworker

Pages: [1] 2 3 ... 66
1
Siehst du im UEFA/BIOS oder im Abgesicherten Modus noch etwas?
Falls ja, könnte M$ mit seinem Update wieder mal Kollateralschäden verursacht haben. Dann solltest du das letzte Update versuchen wieder zu deinstallieren.

2
Zumindest mir fällt dazu nichts mehr ein. Stell das Problem doch mal in der englischen Dell-Community vor, vielleicht weiß man dort Rat. Ein Link zu deinem Thread würde uns erfreuen.

3
Wieso ist nicht erkennbar, ob der Boot-Loader die Karte erkennt und bearbeitet?
Hast du dich an folgende Reihenfolge in "peter_58_ha" seine Verlinkung gehalten?
  • Formatieren Sie eine SD-Karte mit FAT mit einem Windows-Betriebssystem oder EXT3 mit einem Linux Betriebssystem.
  • Kopieren Sie firmimg.d7 auf die SD-Karte.
  • Setzen Sie die SD-Karte in den Server ein.
  • Der Boot-Loader erkennt die SD-Karte, sorgt dafür, dass die blinkende LED stetig orange leuchtet, liest firmimg.d7, programmiert iDRAC um und startet dann iDRAC7 neu. Warten Sie 2 bis 5 Minuten. Dieser Vorgang wird automatisch abgeschlossen.

Wenn bei dir keine LED wie angegeben blinkt, würde ich von einer defekten SD-Karte ausgehen und diese testweise ersetzen.

4
Dell Latitude Forum (Notebook) / Re: Latitude 5424 GPS
« on: 10.10.2021 - 17:28 »
Falls das Gerät noch nicht verändert wurde, sollte sich das über den Dell-Tag feststellen lassen. Dieser kann jedoch nur in der offiziellen Dell-Community durch einen Moderator überprüft werden. Wir als unabhängiges Forum haben dazu keine Möglichkeit.
Die Alternative ist, daß Gerät, wie im "Dell Latitude 5424 Rugged Service-Handbuch" zum Nachrüsten des GPS-Moduls beschrieben, zu öffnen und das Vorhandensein zu überprüfen.

Wie das mit dem Tracking bei diesem Gerät funktioniert, entzieht sich meiner Kenntnis. Bei älteren Geräten mußt man dazu im BIOS einen Menupunkt aktivieren und ich meine hernach auch eine SW installieren. Über diese SW ging man nicht nur einen kostenpflichtigen Vertrag ein, die BIOS-Einstellung ließ sich auch nicht mehr deaktivieren.

5
Dell Monitor Forum / Re: U2722D erkennt Kabel nicht
« on: 10.10.2021 - 17:15 »
Der U2722D kann max 2560x1440p60 darstellen. Die Frage ist jetzt, welche Auflösung der Mac hat und ob sich diese ggf verringern läßt. Ich habe jetzt auch nicht auf dem Schirm, was der Mac über HDMI-1.4 überhaupt darstellen kann und ob es nicht sinnvoller wäre, diesen über DP zu verbinden. HDMI-1.4 reicht zwar prinzipiell für UHD aus, dann jedoch nur mit lahmen 30Hz.

6
Das Problem damit ist, daß ein Hersteller nie nur einen Zulieferer im Boot hat und je nach verbauten Panel unterscheidet sich der Bildeindruck dann mehr oder weniger stark. Daher wird deine Frage bei der angefragten E55xx-Reihe auch nicht zu beantworten sein. Stell die Frage doch mal in der offiziellen Dell-Community, wir als inoffizielles aber zumindest deutschsprachiges Forum bekommen überhaupt keine Informationen seitens Dell.

7
HD530 und HD520 beschreiben nur die in der CPU enthaltenen Grafik hinsichtlich Funktionsumfang und Geschwindigkeit, rein bildtechnisch sind mir keine Unterschiede bekannt. Allerdings ist beim i5-6300HQ laut Intel-ARK die HD530 verbaut. Schaut man sich die restlichen Werte gegenüber einem i7-6700HQ an, kommt dieser mit HT (8 logische Kernen statt dem Quadcore des i5) daher, taktet im Basis- und Turbotakt höher und die HD530 wird zudem etwas schneller getaktet.

In jedem Fall sind beide Geräte mit Skylake-CPUs sprich CPUs der sechsten Generation ausgestattet. Das ist 6 Jahre alte Technik und beide HQ-CPUs sind mit 45W TDP spezifiert. Der Preisunterschied dürfte nur daher kommen, daß die i7-CPUs wegen HT deutlich teurer waren, weil es aufgrund der höheren CPU-Preise nur wenige Geräte in den Gebrauchtmarkt schaffen oder CPUs schon seit vielen Jahren schnell genug für Office, Browsing, PDF etc sind. Wenn man keine Spezialfunktionen braucht bzw Leistung nicht wichtig ist, verpufft die inzwischen gebotene Mehrleistung und es kommt nur noch auf die Energieeffizienz an, sprich wielange hält das NB im Akkubetrieb durch. Da sind die Geräte inzwischen deutlich besser geworden.

8
Ich wüßte auf die Schnelle keinen. Wenn du eine Dell-Nummer zur Hand hast, liefern dir die Bucht oder auch eine Suchmaschine vielleicht noch andere Möglichkeiten. Allerdings ist der Ständer schon recht speziell, was die Verfügbarkeit an anderer Stelle etwas einschränkt.

[edit]
Wenn ich mir https://dl.dell.com/topicspdf/latitude-12-7210-2-in-1-laptop_owners-manual2_de.pdf Seite 13ff anschaue, ist der Ständer ein Teil des Gehäuses. Da wird vermutlich nur Dell Ersatzteile haben. Aber wie bereits geschrieben, mit einer Dell-Nummer könnte man suchen.

9
Von welcher klebrigen Gummierung sprichst du?
Meinst du die Oberfläche rings um die Tastatur samt Handballenauflage? Ich habe mir mal https://www.notebookcheck.com/fileadmin/_migrated/pics/E6520_Low_048_03.jpg angesehen. In meinen Augen ist das Abnutzung, daß Material grabbelt sich halt irgendwann ab. Verhindern läßt sich das nur bedingt, indem man nur mit trockenen und sauberen Händen drangeht sowie keine nachfettenden Cremes benutzt. So eine gummierte, sich leicht samtig anfühlende Oberfläche hatte ich mal bei den Türgriffen älterer Golf-Modelle (IV und V) erlebt, wo sich dann der Gummi ablöste und man in den Händen immer irgendwelche Krümmel hatte. Abhilfe war dort nur per Austausch möglich.
Ansonsten gilt es solche Modelle doch eher zu meiden. Ich schreibe gerade auf einem Acer CB514 vergleichbar der Aspire-Reihen im Alu-Case und würde inzwischen keine andere Oberfläche mehr haben wollen.

10
Dein anscheinend doppelt hochgeladenes Bild gibt leider sowohl farb- als auch auflösungstechnisch nicht viel her. Waren die Ablagerungen eher weißer Natur, ist eine durch was auch immer verursachte Korrosion anzunehmen und bei eher bräunlich/schwarz würde ich von beschädigten bzw verbrannten Bauteilen ausgehen. Ich habe dir mal drei für mich entscheidende Stellen hervorgehoben. Links scheint ein Bauteil zu liegen, das in der Mitte neben der mit 7ROP beschrifteten Spule von Position PC168 stammen könnte. Rechts dagegen scheint bei beiden Kondensatoren PC36 und PC37 die jeweils linken Anschlußseite entweder zumindest beschädigt oder vollständig zu fehlen und der Bauteilkörper wurde auch beschädigt. Beide Bauteile müßten zumindest ausgetauscht werden.
Befrage ich die Intel-DB nach "SLAYY", lande ich bei einem "Intel Core 2 Duo T9300". Im Anbetracht des Gerätealters dürfte das das MB-Ende sein.

11
Das ein NB ohne eingesetzten Akku nicht startet, ist leider nix neues. Es vereinfacht dem Hersteller das Design, sorgt aber für Frust beim Anwender. Denn soll das Gerät stationär zum Einsatz kommen und damit dauerhaft mit dem Netzteil verbunden sein, ist ein Akku unnötig und falls ein Defekt vorliegt, könnte der Akkukauf auch umsonst gewesen sein.

12
Wenn ich mir https://www.dell.com/support/manuals/de-de/latitude-e5550-laptop/dell_latitude_e5550_bdw/device-status-lights?guid=guid-2bd338a4-db1f-492f-a464-d6d4c8643e7a anschaue, wird dein Fehler nicht gelistet und auch nicht bei den Akkuanzeigen. Allerdings sind die Farben der LEDs auch etwas schwer zu erkennen. Gelb bei Akku soll ein schwerwiegender Akku-Fehler sein.

13
Warum wartet man bei solchen Problemen immer länger als 14 Tage? Solange gilt die uneingeschränkte Rückgabe.
An dieser Stelle können wir dir jetzt als unabhängiges, aber zumindest deutschsprachiges Forum nicht mehr weiterhelfen, weil wir keinerlei Direktkontakt zu Dell mehr haben. Bitte wende dich an den Dell-Support und/oder beschreibe zumindest in der offiziellen Dell-Community dein Problem.

14
Verlöteter RAM-Speicher wird nicht nur von Apple sondern auch von anderen Anbietern sehr flacher NBs seit Jahren genutzt und ist solange kein Problem, bis der Speicher aufgerüstet werden soll. Anders sieht es mit den restlichen Anschlüssen. Aber USB-C sollte deutlich länger als USB-A durchhalten können, denn über USB-PD können NBs ja offiziell mit bis 100W (20V x 5A) aufgeladen werden. Damit sollten beide Ports deutlich stabiler sein

Hinsichtlich der Tastatur mußt du halt schauen, wie groß im Vergleich zum Tablet und wie alt dort der Akku bereits ist. Gut möglich, daß der Tastatur-Akku nur 1/4 bis 1/3 so groß wie der vom Tablet ist. Da viele Konsumenten immer flachere Geräte wünschen, läßt sich der Akku vielfach nicht mehr einfach austauschen. Falls man nicht Basteln will, bleibt dann ggf nur der Neukauf einer Tastatur übrig.

15
Ich denke, daß das ein Fehler bei Dell ist. Bei https://www.dell.com/support/home/de-de/drivers/driversdetails?driverid=5r4nt&oscode=w732&productcode=inspiron-620 werden als "Kompatible Systeme: Inspiron 620, Inspiron 620s, Vostro 260, Vostro 260g und Vostro 260s" geführt. Die Vostros kamen meiner schwachen Erinnerung erst nach dem Inspiron, könnte damit aber auch komplett daneben liegen... Schaut man sich https://www.dell.com/support/home/de-de/product-support/product/inspiron-620/drivers an, werden dort nur Win7-32/64bit als supportete OS geführt. Das läßt für mich den Schluß zu, daß das Inspiron 620 komplett aus dem Support gefallen ist und Dell nur bei der Verlinkung verrutscht ist. Allerdings sind wir nur ein kleines unabhängiges, jedoch zumindest deutschsprachiges Forum und werden mit keinerlei Infos durch Dell versorgt. Ich würde dir daher empfehlen, in der offiziellen Dell-Community einen Thread zu eröffnen und dort erneut um Rat zu fragen. Ein Link zu deinem Thread dort würde uns erfreuen.

Pages: [1] 2 3 ... 66