Autor Thema: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht  (Gelesen 371 mal)

Offline liesepetz2

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Tach Forum,

Meine Frau hat ein Dell Latitude E5430 von 2013. Plötzlich ging der Bildschirm nicht mehr an. Beim Einschalten geht der Lüfter ganz kurz an, dann gleich wieder aus. Kurz darauf geht er wieder an und bleibt es für ein paar Sekunden, geht dann aber aus und bleibt aus. Folgende Fehlermeldung  (Blink-Signal) erscheint:

VORDERSEITE des Laptops:

Power:   aus
HDD:           blinkt langsam und regelmäßig
Akku:    an (leuchtet)

INNEN (rechts neben Tastatur):

HDD:      blinkt langsam und regelmäßig
Akku:    an (leuchtet)
W-LAN:   an (leuchtet)

Alle Leuchtsignale sind weiß.

Leider ist diese Fehlermeldung nicht in der Hilfe für die Latitude E-Serie verzeichnet. Bei Dell habe ich für die D-Serie - zumindest was die Reihenfolge / Anordnung der Leuchten von rechts nach Links betrifft, ohne dass diese konkret der Funktion (Power/HDD/WiFi) zugeordnet wären, foölgende Fehlerbschreibung gefunden: "Der Mikrocontroller übergibt die Systemsteuerung an den Prozessor. Dieser Code wird angezeigt, wenn kein Prozessor erkannt wird."

Ich habe bereits folgendes getan:

- Festplatte ausgebaut (funktioniert noch) und Daten gesichert, wieder eingebaut
- CPU ausgebaut und durch andere ersetzt (hatte zufällig noch eine aus meinem eigenen Latitude, dessen CPU ich gleich nach Kauf geupgradet habe).

Das Fehlersignal bleibt immer noch dasselbe, der Bildschirm bleibt tot. Hat jemand eine Ahnung, was zu unternehmen ist? Die Garantie ist sowieso vorüber und das Schrauben traue ich mir selbst zu, habe schonmal ein D630 komplett neu zusammengesetzt ("aus 2 defekten mach 1 ganzes").

Bin für Tipps dankbar!

LG,
LP

Offline liesepetz2

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #1 am: 05.11.2017 - 17:19 »

Niemand? zumindest einen Tipp, was die Fehlermeldung betrifft? Diese Leuchten-Kombination ist wie gesagt für das E5430 überhaupt nicht vorgesehen...

Offline Dayworker

  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 759
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #2 am: 27.11.2017 - 16:56 »
Bis sich jmd zu deinem Problem richtig äussert, müssen alle erstmal mitbekommen haben, daß das Forum wieder online ist. Das kann also noch etwas dauern.
KEIN SUPPORT PER PN !

T110ii, E3-1220v2, 24GB, H200 mit LSI9211 IT-FW P19, Napp-it AiO, ESXi5.5U3-A06 free

Offline aphel

  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #3 am: 27.11.2017 - 23:18 »
Beim 5450 scheint der Code auch auf Prozessorfehler zu deuten (da steht was im Handbuch). So könnte es beim 5430 auch so sein. Ich find nur im Handbuch nichts dazu.

Dennoch muss es nicht zwangsläufig die CPU sein.
Defekter RAM kann auch zum Nichterkennen der CPU führen.
Falls du mehrere Module verbaut hast, einzeln testen. Wenn möglich einen Kreuztest in/aus einem anderen System machen. Auch wenn's nur 1 Riegel ist und kein Kreuztest möglich, diesen zumindest einmal reseaten.

Offline liesepetz2

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #4 am: 04.02.2018 - 23:20 »
Bis sich jmd zu deinem Problem richtig äussert, müssen alle erstmal mitbekommen haben, daß das Forum wieder online ist. Das kann also noch etwas dauern.

Uups, hatte ich derzeit ganz übersehen und schaue gerade erst wieder rein, erfreut dass doch noch jemand antwortet

Offline liesepetz2

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #5 am: 04.02.2018 - 23:26 »
Beim 5450 scheint der Code auch auf Prozessorfehler zu deuten (da steht was im Handbuch). So könnte es beim 5430 auch so sein. Ich find nur im Handbuch nichts dazu.

Tja, der Mangel an Info im Handbuch und in der Online-Dokumentation ist nicht gerade hilfreich....

Zitat
Dennoch muss es nicht zwangsläufig die CPU sein.
Defekter RAM kann auch zum Nichterkennen der CPU führen.

RAM, CPU und Festplatte wurden mittlerweile erfolgreich an einem anderen Rechner getestet, und das defekte Notebook mit eine´m anderen gestestet funktionstüchtigen RAM Riegel variierend in beiden Slots bestückt, leider ohne Erfolg.

Was mich wundert, ist dass der Bildschirm schwarz bleibt. Bei einem anderen Notebook aus der Reihe geht dieser fast sofort an, auch wenn ein Fehler gemeldet wird. Könnte die Fehlermeldung ein Displayschaden anzeigen? Vielleicht hat jemand schon diese Erfahrung gemacht?

Offline Dell-Schrauber

  • Immer unter Strom und im Stress
  • Trade Count: (0)
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9.346
  • Karma: +1001/-3
  • ADAC im Dienst der Apotheken
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #6 am: 05.02.2018 - 15:51 »
Hi

Wenn die CPU, RAM und Festplatte in einem anderen Gerät laufen.

Displayschaden, könnte sein. Was heißt anderes Notebook aus der Reihe? Vielleicht kannst Du das andere LCD in dem 5430 testen.

Was auch sein kann, Mainboardschaden. Das Dingen erkennt einfach die CPU nicht. Kann eine Lötstelle sein, kann eine Komponente auf dem Mainboard sein.
Das muss sich dann jemand anschauen, der alles durchmessen kann.

Ich halte den Mainboardschaden für sehr wahrscheinlich.
Gruß
Markus

Alle Infos und Tipps sind ohne Gewähr. Ihr seid für euer handeln an den Geräten selbst verantwortlich.

Apple MacBook Pro 15 Retina: 8GB, 256GB SSD, MacOSx 10.10, Win10 Bootcamp
Latitude Z600: 2GB, 2x 64GB SSD, Win7 pro 64bit
Acer Travelmat P259 Firmenbückstück jedes iPad ist schneller

Offline liesepetz2

  • Trade Count: (0)
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +0/-0
    • Profil anzeigen
Re: E5430 Bildschirm bleibt aus, Rechner startet nicht
« Antwort #7 am: 18.02.2018 - 23:37 »
War das Mainboard. Bei Ebay auf gut Glück mal ein neues für 35€ bestellt und eingebaut, läuft wieder alles. Bin froh, dass ich es -abgesehen vom doch recht großen Zeitaufwand - so einfach und günstig wieder zum Laufen gebracht habe, ärgere mich aber nach wie vor darüber, dass Dell da nicht klare Interpretationshilfen zur Verfügung stellt (bzw. eben nicht für alle Blink-Codes, sondernn nur die paar gängigsten).

Danke an alle!